Akne Hausmittel

  • Zuerst die Haut reinigen und Gurkenscheiben auf die Haut legen. Die Stellen dann mit Honig betupfen oder einen Brei aus rohen gepressten Wirsingblättern auflegen.
  • Teebaumöl als Hausmittel bei Akne ist ein Öl, das aus dem Teebaum gewonnen wird. Es riecht ziemlich intensiv und kann pur auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen, oder in Kosmetika eingemischt werden.
  • Sonnenbestrahlung ist ein weiteres hilfreiches Hausmittel bei Akne, aber bitte mäßig.
  • Spenglersan Kolloid G ein Mittel bei Akne aus der Apotheke.
    Die befallenen Stellen mehrmals täglich betupfen oder eine Anwendung als Gesichtsmaske. Am 1.+ 2. Tag 3x tägl. 10 Tropfen Kolloid K, ab dem 3. Tag 3x tägl. Kolloid G und 3x tägl. Kolloid R im täglichen Wechsel einreiben.
  • Ein weiteres  Hausmittel bei Akne ist Heilerde. Rühren Sie das Heilerdepulver (aus der Apotheke) mit etwas Wasser an und tragen Sie den Brei 3x wöchentlich auf die Haut auf und es befreit die Haut von Fett und Talg und sie wird automatisch besser durchblutet. Sie entfernen dadurch auch gleichzeitig abgestorbene Hautschuppen. Empfehlung: eine Stunde aufgetragen lassen.
  • Bei Akne Homoeopathie anzuwenden, ist das sanfteste Hausmittel bei Akne. Ob Sie allerdings Erfolg mit Homöopathie haben, entscheidet Ihre Mittelkenntnis für die Auswahl eines passenden Mittels.  
  • Stellen Sie einem Spezialisten die Frage, welches Mittel hilft gegen Akne? Seine Aufgabe ist es, Ihre Frage zu beantworten. Probieren Sie nicht selbst herum, wenn Sie nicht genau wissen, was gegen Akne hilft . Zuerst informieren, dann handeln.
  • Eine Pickel Behandlung der Akne beinhaltet im wesentlichen Behandlung durch Massagen mit Salben oder Gels, Laser, Schleifung oder Operation.  Neuerdings wird auch ein Reduktionspflaster von Hansaplast angeboten.
  • Akne Narben können heute problemlos entfernt werden.  Es gibt spezielle Salben oder Gels mit denen die Akne Narben durch Einmassieren behandelt werden können.

zurück zur Startseite