Gelbsucht und gelbe Augen

zur Suche

Gelbsucht oder Ikterus ist das Alarmzeichen einer Lebererkrankung (siehe Leberbeschwerden). Gelbsucht Symptome, wenn durch die Erkrankung der Leber Gelbsucht auftritt: Die Gelbfärbung kann die Haut, die Schleimhäute befallen, aber auch gelbe Augen können auftreten.
Bei Gelbsucht geht die Störung vom Leber-Gallesystem aus oder kann durch einen gesteigerten Abbau der roten Blutkörperchen (hämolytische Anämie) verursacht sein. Suchen Sie sofort den Arzt auf. Kein Alkohol. Dabei sollte man auch Leberkrebs in Betrachtung ziehen.

Hausmittel bei Gelbsucht, gelbe Augen

Bettruhe (Liegen) und die dadurch erhöhte Durchblutung tut der Leber bei Gelbsucht gut.
Ernährungsumstellung, viel Rohkost, Fette möglichst weglassen.
Meiden Sie Alkohol, Nikotin und scharfe Gewürze.
Weniger Karotten bei Kleinkindern geben, nicht erst gelbe Augen abwarten.

Pfefferminztee, Löwenzahntee trinken.

Bei Leberleiden Auflagen auf die Leber mit Heublumensaeckchen oder Strohsäckchen machen.

Gelbsucht Baby, Gelbsucht bei Neugeborenen

Die Ursachen für eine Gelbsucht bei Neugeborenen (Ikterus), sollten im Krankenhaus herausgefunden und behandelt werden.

Ist die Gelbsucht ansteckend?

Die Gelbsucht ist nicht ansteckend, jedoch tritt Gelbsucht Hepatitis bei schwerer Verlaufsform auf und diese Krankheit ist ansteckend, jedoch niemals beim Gelbsucht Baby, bei der Gelbsucht bei Neugeborenen.


Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.