Akne Hausmittel

  • Zuerst die Haut reinigen und Gurkenscheiben auf die Haut legen. Die Stellen dann mit Honig betupfen oder einen Brei aus rohen gepressten Wirsingblättern auflegen.
  • Teebaumöl als Hausmittel bei Akne ist ein Öl, das aus dem Teebaum gewonnen wird. Es riecht ziemlich intensiv und kann pur auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen, oder in Kosmetika eingemischt werden.
  • Sonnenbestrahlung ist ein weiteres hilfreiches Hausmittel bei Akne, aber bitte mäßig.
  • Spenglersan Kolloid G ein Mittel bei Akne aus der Apotheke.
    Die befallenen Stellen mehrmals täglich betupfen oder eine Anwendung als Gesichtsmaske. Am 1.+ 2. Tag 3x tägl. 10 Tropfen Kolloid K, ab dem 3. Tag 3x tägl. Kolloid G und 3x tägl. Kolloid R im täglichen Wechsel einreiben.
  • Ein weiteres  Hausmittel bei Akne ist Heilerde. Rühren Sie das Heilerdepulver (aus der Apotheke) mit etwas Wasser an und tragen Sie den Brei 3x wöchentlich auf die Haut auf und es befreit die Haut von Fett und Talg und sie wird automatisch besser durchblutet. Sie entfernen dadurch auch gleichzeitig abgestorbene Hautschuppen. Empfehlung: eine Stunde aufgetragen lassen.
  • Bei Akne Homoeopathie anzuwenden, ist das sanfteste Hausmittel bei Akne. Ob Sie allerdings Erfolg mit Homöopathie haben, entscheidet Ihre Mittelkenntnis für die Auswahl eines passenden Mittels.  
  • Stellen Sie einem Spezialisten die Frage, welches Mittel hilft gegen Akne? Seine Aufgabe ist es, Ihre Frage zu beantworten. Probieren Sie nicht selbst herum, wenn Sie nicht genau wissen, was gegen Akne hilft . Zuerst informieren, dann handeln.
  • Eine Pickel Behandlung der Akne beinhaltet im wesentlichen Behandlung durch Massagen mit Salben oder Gels, Laser, Schleifung oder Operation.  Neuerdings wird auch ein Reduktionspflaster von Hansaplast angeboten.
  • Akne Narben können heute problemlos entfernt werden.  Es gibt spezielle Salben oder Gels mit denen die Akne Narben durch Einmassieren behandelt werden können.

zurück zur Startseite

Augen Hausmittel

Bei entzündeten Augenlidern helfen Walnussblätter, die mit heißem Wasser aufgegossen wurden. Ziehen lassen und ein Tuch damit tränken. 10 Minuten lang anwenden.

Schwarzteebeutel auflegen. Den Teebeutel vorher in warmes Wasser legen. Schmerzen werden gelindert, Rötungen reduziert und desinfiziert. Auf jeden Fall entstehen keine Allergien, wie es oft von Kamillentee berichtet wird.

Ebenfalls eine Teeanwendung ist Eichenrinde, von der man einen Teelöffel voll mit kalten Wasser ansetzt und ca. 3 Minuten kochen lässt. Danach mit der gleichen Menge kalten Wassers auffüllen, damit ein Tuch tränken und mehrmals am Tag auf die (geschlossenen) Augen legen.

Eine Therapie, die besonders Brillenträgern nach überanstrengten Augen zugute kommt. Setzen Sie sich an einen Tisch, stützen die Ellenbogen auf den Tisch und bedecken mit beiden Handflächen die Augen, so dass kein Licht in die Augen kommt. Öffnen Sie dabei die Augen und schauen in die schwarze Ferne, als ob sie in den Nachthimmel schauen. Schon nach 5 Minuten sollte eine Besserung eintreten. Sie können die Therapie aber auch für lange Zeit fortsetzen, und mit Heilerfolgen bei vielen Augenproblemen rechnen.

Bronchitis Hausmittel

Gurgeln mit Propolis Tinktur ist hilfreich bei Bronchitis. Ebenfalls sind mehrere zerdrückte heiße Pellkartoffeln als Auflage auf die Brust ein gutes Hausmittel. Bronchitis Heilung kann man durch die Wärme begünstigen.

Mit Hausmittel Bronchitis behandeln

Fichtennadelspitzen haben einen guten Heileffekt bei Bronchitis. Machen Sie einen Tee aus frischen Fichtennadelspitzen. Er hilft beim Abhusten des Schleims.
Zerstoßen Sie 3 Teelöffel Anis und mischen Sie mit 3 Teelöffel voll Thymian. Nun überbrühen Sie das Gemisch mit kochendem Wasser. 5 Minuten ziehen lassen und süßen. Eventuell den Saft einer halben Zitrone dazugeben.
Machen Sie ein Kopfdampfbad mit Zusatz entweder von Kamille oder ätherischem Öl. Nach dem Dampfbad den Kopf nicht sofort der kalten Luft aussetzen.
   
Eine Zwiebeltherapie ist auch bekannt als hilfreiches Hausmittel. Siehe dort.

Bronchitis lindern können Sie auch mit einer Waschung mit Essigwasser. Der Patient soll dabei im Bett sitzen und Sie beginnen mit dem rechten Arm. Dann weiter bei Hals, Brust, linken Arm und zuletzt den Rücken. Danach nicht abtrocknen, sondern sofort wieder unter die warme Bettdecke.


Kleingeschnittene Zwiebeln oder Rettich mit Zucker ansetzen und mehrere Stunden ziehen lassen. Der entstandene Saft hilft den Schleim zu lösen.


Thymian als Badezusatz oder als Tee ist anregend für das Immunsystem und hilft dabei, den Husten zu erleichtern. Überbrühen Sie 50 Gramm getrockneten Thymian mit 1 Liter Wasser, lassen ihn 10 Minuten ziehen, seihen Sie diesen Tee ab, trinken Sie etwas davon und geben ihn ins Badewasser.
 

Teeanwendungen bei Bronchitis

Anistee fördert die Schleimlösung bei einem Katarrh der Atemwege.
Fencheltee gibt man vorwiegend Säuglingen und kleinen Kindern bei Verschleimung der oberen Luftwege.
Huflattichblätter nimmt man zur Reizmilderung bei Katarrhen der oberen Luftwege und bei trocknem Reizhusten bei Beginn einer Bronchitis.
Weitere Tees und die genaue Zubereitung finden Sie auf der Seite Teeanwendungen bei Bronchitis.       

Weitere Bronchitis Hausmittel


Tränken Sie ein Geschirrtuch mit Zitronensaft und umwickeln Sie damit den Brustkorb. Lassen Sie es nicht länger als 2 Stunden auf dem Körper. Treten Hautirritationen auf, dann sofort entfernen und die Haut mit lauwarmem Wasser abwaschen. jede Haut reagiert anders.


zurück zur Startseite