Starke Bauchschmerzen

Bauchschmerzen oder chronische Bauchschmerzen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. So können starke Bauchschmerzen durch Durchfall oder Verstopfung auftreten oder die Bauchschmerzen ziehen Übelkeit nach sich. Es entstehen plötzlich Bauchkrämpfe nach dem Essen. Leichte Bauchschmerzen bei Kindern haben oft eine völlig andere Ursache, weil kleine Kinder den Ort des Schmerzes noch nicht zuordnen können. Neugeborene Bauchschmerzen oder Bauchschmerzen beim Baby finden ihren Grund oft in Blähungen. Sind Bauchschmerzen psychisch bedingt, so spricht man vom Reizdarmsyndrom.

Bauchschmerzen Ursachen – bei Schmerzen im Oberbauch

Sind die Bauchschmerzen oben und treten mit Sodbrennen Bauchschmerzen auf, so könnte es eine Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis) oder Magengeschwür (Ulcus ventrikuli) sein, wenn die Bauchschmerzen Ursache im Oberbauch liegt. Dabei treten meist Magenschmerzen nach dem Essen oder Bauchschmerzen mit Rückenschmerzen gleichzeitig auf.
Blinddarmentzündung (Appendizitis) wird meist gleichzeitig mit den Bauchschmerzen Fieber verursachen.

Starke Bauchschmerzen können verursacht werden durch Periodenschmerzen Regelschmerzen, Unterleibskraempfe, starke Unterleibsschmerzen, Menstruationsschmerzen, Blasenentzündung. Bei Bauchschmerzen informieren Sie sich bitte auf der jeweiligen Seite. (sh. Inhaltsverzeichnis)

Ursachen für Bauchschmerzen rechts

können sein: Gallenblasenentzündung (Cholezystitis), Gallensteine (Cholelithiasis),
Bei Bauchspeicheldrüsen-Entzündung (Pankreatitis),
Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus duodeni) müssen nicht unbedingt Bauchschmerzen rechts auftreten, Leberentzündung (Hepatitis) wird die Bauchschmerzen rechts spüren lassen. Chronische Darm-oder Dickdarmentzündung (Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn). Reizdarm hat oft neben den Bauchschmerzen Schleim auf dem Stuhl. Er kann auch Bauchschmerzen und Rückenschmerzen gleichzeitig verursachen.

Magenkarzinom (Krebskrankheit) und Oberbauchschmerzen und Krebstherapie


Findet sich mit den Bauchschmerzen Blut im Stuhl, so sollten Sie sofort eine Untersuchung auf Krebskrankheit beim Arzt oder im Krankenhaus veranlassen. Aber bitte keine Panik. Sehen Sie sich zuerst dieses Video über 35.000 Krebsheilungen an. Unter den Heilungen die dieser Arzt erreicht hat, waren auch Krebs Endstadium Patienten, die dank seiner Krebstherapie heute noch am Leben sind.

Bauchschmerzen in der Schwangerschaft


Schwangerschafts Bauchschmerzen sollten immer ernst genommen werden. Bei Bauchschmerzen in der Frühschwangerschaft könnten Kontraktionen der Gebärmutter zu Schmerzen führen. Jedoch sollten Sie jegliche Bauchschmerzen in einer Frühschwangerschaft ernst nehmen. Später auftretende Bauchschmerzen in der Schwangerschaft könnten ihre natürliche Ursache in der sich ausdehnenden Gebärmutter haben. Gegen Ende der Schwangerschaft gibt es auch noch die Übungswehen, die aber noch nicht die Geburt einleiten. Schwangerschaft und Bauchschmerzen ist ein weites Thema. Sie sollten dazu auf den zugeordneten Seiten weiterlesen.

Symptom starke Bauchschmerzen

Bauchschmerzen Anzeichen können sein: Aufstossen, Durchfall, Erbrechen, bei Bauchschmerzen Schwindel oder Übelkeit, Verstopfung, Völlegefühl oder Blähungen.

Es können aber auch gleichzeitig mit den Bauchschmerzen Kopfschmerzen auftreten. Treten mit den Bauchschmerzen Rückenschmerzen auf, dann sollte man auch ein Reizdarmsyndrom in Erwägung ziehen.

Treten nach dem Essen Bauchkrämpfe auf, so kann es sich um einen Reizmagen handeln. Wenn immer wieder Bauchkrämpfe auftreten, so können diese auch von Gallensteinen herrühren. Meist sind es aber Stuhlunregelmäßigkeiten, wenn Sie oft Bauchkrämpfe haben. Plötzliche Bauchkrämpfe sollten Sie versuchen mit einer Wärmflasche zu kurieren. Hilft das nicht, so könnte es ein ernsthaftes Problem sein. Gehen Sie zum Arzt.

Brennende starke Bauchschmerzen im Oberbauch können von einer Speiseröhrenentzündung herrühren.
Bauchschmerzen mit Rückenschmerzen kommen oft vom Reizmagen oder Reizdarm, bei dem die Bauchschmerzen psychisch bedingt sind.

Magenschmerzen nach dem Essen werden oft durch eine Magenschleimhautentzündung oder durch ein Magengeschwür verursacht.

Hat das Baby Bauchschmerzen nachts, so könnten das 3-monats-Blähungen sein.

Rückenschmerzen und Bauchschmerzen treten oft beim Reizdarmsyndrom auf.
Treten bei Verstopfung Bauchschmerzen auf, so können diese durch versetzte Blähungen verursacht sein.

Bauchschmerzen Hilfe

Gegen Bauchschmerzen helfen immer die zur jeweiligen Krankheit passenden Mittel oder Maßnahmen. Bauchschmerzen Medikamente kann man nicht verallgemeinern.

Bauchschmerzen während der Schwangerschaft

Folgende Situation: Sie sind schwanger. Bauchschmerzen treten nur beim Liegen auf. Versuchen Sie es mit Lageänderung. Legen Sie mehrere Kissen unter den Bauch und der Bauchschmerz wird sich bessern. Bauchschmerzen bei Schwangerschaft sollten folgende Gedanken auslösen: Es könnte die Gefahr einer Fehlgeburt bedeuten. Das Baby könnte sich unwohl fühlen. Die Schmerzen könnten eine Maßnahme erforderlich machen. Schwanger und Bauchschmerzen sollte niemals Panik bei Ihnen verursachen. Fast immer haben sie eine normale Ursache. Gehen Sie der Sache einfach nach – und niemals mit Schmerzmitteln dagegen angehen. Bei undefinierbaren Bauchschmerzen Arzt oder Frauenarzt aufzusuchen, kann nie ein Fehler sein.

Bekommen Sie beim Sport Bauchschmerzen, so kann eine kurz vorher eingenommene Mahlzeit Schuld daran sein. Beim Fitness Training sollten Sie die Bauchmuskeln nicht zu schnell aufbauen, das kann zu Schmerzen in den Muskeln führen.

Wenn Ihr Kind bei Bauchschmerzen Symptome wie Bauchschmerzen links oder Bauchschmerzen rechts äußert, dann sollten Sie sich nicht zu schnell auf diese Diagnose verlassen. Es gibt zu viele unterschiedliche Ursachen und Orte von Bauchschmerzen.Kleine Kinder sind in der Wahrnehmung des Schmerzortes nicht verlässlich. So werden oftmals aus Halsschmerzen Bauchschmerzen.

Hat Ihr Baby Bauchschmerzen, dann hilft oft schon etwas Zuwendung oder Aufmerksamkeit, leichtes über den Bauch streicheln oder etwas Fencheltee.
Fast alle Kinder bekommen bei Magen-Darm-Grippe starke Bauchschmerzen. Schmerzmittel sollte man dann bei Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen nicht geben, sondern den meist viralen Infekt sich selbst ausheilen lassen.

Die fast allen Frauen bekannte starke Bauchschmerzen-Periode, bei der die Bauchschmerzen Blutungen einleiten, das muss nicht sein. Lesen Sie weiter bei Periodenschmerzen.
Sie können auch beim Eisprung starke Bauchschmerzen bekommen. Verwechseln Sie diese dann nicht mit den Periodenschmerzen. Diese Eisprung Schmerzen sind auch unterschiedlicher Art von denen der Periode.

Treten bei der Frau gleichzeitig mit Ausfluss starke Bauchschmerzen auf, so empfiehlt es sich, den Frauenarzt zur genaueren Diagnose aufzusuchen.

Nach Genuss von Alkohol Schmerzen im Oberbauch

Es kann eine Erkrankung des Magens vorliegen, Magenschleimhautentzündung, Pankreatitis oder das Acid Reflux Syndrom können in Frage kommen und Schmerzen im Oberbauch verursachen.

Viele Kinder bekommen von Cola Bauchschmerzen, anscheinend weil neuerdings. gewissenlos mit immer wieder neuen Inhaltsstoffen herumexperimentiert wird oder weil sie den Bauchschmerz einfach durch zu viel von diesem Zeug bekommen.

Als Magenbeschwerden Hausmittel können Cola und Salzstangen nach Durchfall bei Kindern die Wasser und Mineralzufuhr verbessern.

Homöopathie Bauchschmerzen Medikament

siehe bei Homöopathie-Blinddarmentzündung.

In folgenden Rubriken finden Sie Näheres über Bauchschmerzen

Schmerzen_beim Stuhlgang, Blähungen, Blasenschmerzen, Galleschmerzen, Haemorrhoiden-Schmerzen, Magengeschwür, Magenschmerzen, Nierenkolik, Nierenschmerzen.

zurück zur Startseite

Blinddarm Schmerzen bei Appendicitis

Anzeichen für Appendicitis sind kolikartige Blinddarm Schmerzen im rechten Unterbauch. Hierbei könnten Sie schon einen Verdacht auf Blinddarmentzündung haben. Diese Blinddarm Schmerzen können sich aber auch über den gesamten Bauchbereich verteilen. Ebenfalls können als weitere Appendicitis Symptome Fieber und Erbrechen, Kolik, Eiterung, Vereiterung oder chronische Blinddarmreizung auftreten und schmerzhaft auf Berührung sein.

Bei Blinddarm Schmerzen ist der Wurmfortsatz betroffen

(Appendix vermiformis). Am häufigsten sind Kinder und Jugendliche betroffen, aber auch bei Erwachsenen kann eine Blinddarmentzündung auftreten. Eine weniger schwere Blindarmentzündung oder „Blinddarmreizung“ verschwindet oft von alleine.

Häufige Fragen zur Appendicitis

Auf welcher Seite ist der Blinddarm?

Bei sich selbst betrachtet liegt er unten rechts. Doch gibt’s da schon eine Verunsicherung, wenn Sie das bei jemand anderem betrachten. Sehr oft sind die Schmerzen im gesamten Unterbauch zu spüren und das wäre eine zweite Verunsicherung für eine Diagnose. Einem erfahrenem Mediziner stellt sich die Frage „auf welcher Seite ist der Blinddarm“ nicht mehr.

Welches sind die Anzeichen für eine Blinddarmentzündung?
Bei einer Appendicitis sind erste Anzeichen kolikartige Schmerzen im rechten Unterbauch, sie können aber auch über den gesamten Bauchbereich ziehen. Ebenfalls Fieber und Erbrechen, Kolik, Vereiterung oder chronische Blinddarmreizung und schmerzhaft auf Berührung. Eine Blinddarmentzündung, oder Appendicitis zu erkennen bedarf es medizinischem Fachwissens.

Bekommt man eine Blinddarmentzündung durch Kirschkerne?
Dies kann vorkommen, aber häufiger entsteht die Blinddarmentzündung durch Verschluss des Blinddarmausganges durch Verengung (Kotsteine) oder Abknickung.

Was ist häufiger? Blinddarmentzündung bei Erwachsenen oder Blinddarmentzündung bei Kindern?
Sie tritt bei etwa sieben Prozent der Bevölkerung auf, bevorzugt zwischen dem zehnten und 30. Lebensjahr. Seltener, aber möglich ist auch eine Blinddarmentzündung bei Kleinkindern.

Hat man bei Blinddarmentzündung Durchfall?
Durchfall ist kein klares Symptom für Blinddarmentzündung. Kann man haben aber muss man nicht haben.

Hat man bei Blinddarmentzündung Fieber?
In der Regel ja, aber für eine genaue Diagnose sollten Sie die Messpunkte und deren Temperaturunterschiede kennen. Diese Seite hier wendet sich an Laien. Deshalb hat sie keinen Lehrbuchcharakter.

Wie kann ich einer Blinddarmentzündung vorbeugen?
Gar nicht – oder ohne Garantie. In westlichen Ländern erkranken ca. 7-8 % im Laufe ihres Lebens.

Was ist eine Blinddarmreizung oder chronische Blinddarmentzündung?
Eine Blinddarmreizung wird immer wieder auftreten und Sie in Unruhe versetzen, verschwindet aber meistens nach einiger Zeit wieder von selbst. Eine chronische Blinddarmentzündung tritt mit mehreren Entzündungsschüben auf, die meist symptomenfrei abliefen, aber für narbige Einengungen des Wurmfortsatzes sorgen.

Welche Schmerzen bei Blinddarmentzündung
Welche Symptome bei Blinddarmentzündung
Was tun bei Blinddarmentzündung
Wie erkennt man eine Blinddarmentzündung
Woran erkenne ich eine Blinddarmentzündung
All diese Fragen kann man für einen Laien nicht vollständig beantworten, weil ihm das nötige Vorwissen zu einer exakten Diagnose fehlt. Zum Beispiel achtet ein Arzt für eine Diagnose auf folgende Zeichen: Mc Burney Druckpunkt, Lanz-Druckpunkt-Druckschmerz, Blumberg-Zeichen, Rovsing-Zeichen, Psoasdehnungsschmerz, Abwehrspannung, Rektaler Druckschmerz, Auskultation des Bauches. Haben Sie einen Verdacht auf Blinddarmentzündung, so sollten Sie besser einen Arzt konsultieren.

Die häufigste Behandlungsmethode bei Appendicitis

Sie ist bei Blinddarmentzündung Operation, die operative Entfernung (Appendektomie) des Appendix, des Wurmfortsatzes im Darm. Auf jeden Fall sollten Sie nicht selbst mit Hausmitteln experimentieren, keine angeratene Blindarmentzündung Therapie ausprobieren, wenn Sie für Anzeichen einer Blindarmentzündung medizinisch keine Appendicitis Diagnose stellen können.

Einen Arzt hinzuziehen bei vermuteter Blinddarmentzündung

Die Entzündung kann zum Blinddarmdurchbruch führen

. . . wenn keine rechtzeitige Appendizitis Operation erfolgt. Bei einem Blinddarmdurchbruch kann der Infekt in den Bauchraum übergehen und dadurch eine lebensgefährliche Bauchfellentzündung entstehen kann. Deshalb sollte man als Laie die Behandlung einer Blinddarmentzündung einem Arzt überlassen.

Blinddarm Schmerzen Kinder

Eine Blinddarmentzündung (Appendicitis) bei Kindern tritt am häufigsten erst ab dem Einschulungsalter auf. Bei den ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung sollten Sie einen Arzt rufen.

Sollte bei einer Blindarmentzündung eine Operation
innerhalb der ersten Stunden noch nicht möglich sein, so kann eine zwischenzeitliche homöopathische Behandlung durchaus hilfreich sein. Siehe bei Homöopathie Blindarmentzündung .

zurück zur Startseite

Darmkolik

Es treten heftige, wehenartige Schmerzen im unteren Bauchbereich auf. Die Ursachen einer Darmkolik können Krankheitskeime sein, ein Darmverschluss, eine Lebensmittelvergiftung, Krebs oder eine Darmentzündung.

siehe auch bei Kolik .

Entstand die Darmkolik durch einen Darmverschluss, so besteht höchste Gefahr und es sollte sofort ein Arzt herbeigerufen werden.

Ist eine Darmentzündung die Ursache

so weiß der Betroffene meist selbst schon ungefähr, dass die Ursache daher rühren könnte und er sollte baldigst mit einer Therapie beginnen.

Auch Gallensteine können Symptome einer Darmkolik verursachen.

Krankheitskeime oder Lebensmittelvergiftung führen plötzlich und akut zu einer Darmkolik. Die genaue Ursache und die anschließende Behandlung kann nur durch einen Mediziner oder eine Laboranalyse herausgefunden werden.

Schmerzen wie Darmkolik

können auch von einem Ulcus oder von der Bauchspeicheldrüse ausgehen.

Beim Säugling nennt man es die Dreimonatskolik, weil sie in diesem Lebensalter häufig auftritt.

Die Ursache einer Darmkolik

kann auch eine versetzte Blähung im Darm sein (Gase) oder die Symptome sind stressbedingt. Sie können mit geeigneten Tees der Kolik beikommen.

Schnelle Hilfe finden Sie bei Ursachen und Behebung.

Behandlung einer Stress bedingten Darmkolik

Geeignete Kräutertees sind Enzian, Johanniskraut, Kamille und Spitzwegerich.

Anis, Fenchel oder Kümmelöl können auch helfen.

zurück zur Startseite