Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Was tun bei Blasenentzündung - Zystitis

    Vor allem sollten Sie viel trinken - damit können Sie schon einmal anfangen, während Sie das hier lesen. Warmhalten ist der nächste Tip. Der Unterleib soll deshalb warmgehalten werden, damit die Durchblutung der Blasen- und Nierengegend gewährleistet ist. Dadurch wird eine Bakterienansiedlung auf den Schleimhäuten gehemmt.

    Ein Urintest ist die erste Maßnahme, um festzustellen, woran Sie sind. Die Packungsbeilage klärt Sie auf, was falsch ist mit Ihrer Blase. Der Urin wird trübe sein und übel riechen bei Blasenentzündung.

   

 Homöopathie Blasenentzündung

    Gehen Sie auf die Seite Homöopathie Blasenentzündung. Sie werden dort viele Mittel finden, die Sie sich rezeptfrei aus der Apotheke holen können.

 

 Blasenentzündung Hausmittel

    Trinken Sie jeden Tag ca. 300 Milliliter Cranberry Saft.

    Essen Sie viel Brunnenkresse in Salaten oder Quarkspeisen.

    Machen Sie ein Sitzdampfbad (auf einem Eimer) mit kochend heißem und dampfenden Kamillentee.

    Immer eine Wärmflasche bereit halten und auf den Unterbauch legen. Das entspannt und fördert die Durchblutung der Blasenschleimhaut.

    Nehmen Sie Propoliskapseln ein.

    Trinken Sie Bärentraubenblättertee. Er ist ein lange bekanntes Heilmittel bei Blasenentzündung. Aber bitte nicht zu oft trinken, 3 jährlich eine Therapie damit, andernfalls würde er die Leber belasten.

 

 Zum Arzt gehen, wenn Sie sich nicht sicher sind

    Sollten Sie Fieber bekommen und sich krank fühlen, dann könnte die Gefahr bestehen, dass der Infekt in die Nieren- oder die Nierenbecken hochgestiegen ist. Sie sollten dann aufhören herumzuprobieren und schnell zum Arzt gehen.

      

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern