Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


    Warum altert der Mensch?

    Die Ursachen für die Alterung sind nun kein Geheimnis mehr. Zwei davon sind genetische Ursachen und Zellschädigung durch freie Redikale. Da wir mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln die genetischen Ursachen sowieso nicht beeinflussen können, befassen wir uns hier nur mit der Zellschädigung durch freie Radikale.

    Alle Zellen werden in ihrem Lebensprozess von Hormonen gesteuert. Bisherige Ergebnisse in der Hormonforschung haben greifbare Resultate erbracht. Das bedeutet, daß wir die Zellalterung durch Hormontherapie beeinflussen können.

    ,

Warum nun Hormon-Therapie?

    Man hat herausgefunden, dass die Steuerung von Zellwachstum und Zellerneuerung im gesamten Leben des Menschen durch seine Hormone erfolgt. Altert der Mensch, so verringert sich die Hormonausschüttung. Im jugendlichen Alter ist alles noch im Gleichgewicht, der Hormonhaushalt ist ausgeglichen und auf maximale Zellerneuerung eingestellt.

    Wird der Mensch nun älter, so verringert sich die Hormonproduktion von Jahr zu Jahr. Es ist ein Kreislauf, der sich ständig selbst beeinflusst, sozusagen ein Teufelskreis. Verringerte Hormonproduktion lässt die Zellen des gesamten Körpers altern und damit auch der hormonproduzierenden Drüsen. Diese wiederum produzieren aufgrund ihrer Alterung immer weniger Hormone.

    Am Beispiel des Wachstums Hormons sei hier erklärt, was eine Homon-Therapie bewirken kann. Wir können das Wachstumshormon als den Insulin-Gegenspieler bezeichnen. In der Jugend lassen diese Hormone den gesamten Körper von Kindern und Jugendlichen wachsen. Allerdings nimmt dann mit zunehmendem Alter die Homonproduktion ab. Ein 60-jähriger produziert nur noch halb so viel Wachstumshormone, wie ein 20-jähriger und über 70 ist es nur noch ein Viertel. Durch dieses Abnehmen im Alter leidet am sichtbarsten die Muskulatur des Menschen. Fehlendes Eiweiß kann nicht mehr ausreichend aus der Nahrung produziert werden.

    Der Körper baut eigenes Eiweiß aus der Muskulatur ab. Die Kraft des Menschen lässt nach. Kniebeugen oder Liegestützen sind für den älteren Menschen kaum noch möglich. Geht er in die Knie, kommt er danach kaum noch hoch. Deshalb kann hier eine gezielte Wachstums Hormon Therapie Abhilfe schaffen. Auch die Ursachen Haarausfall können beeinflusst werden.

    Wachstums Hormone steuern auch Reparaturprozesse in Knochen, Gelenken, Muskeln, Bändern und Organen. Brüchige Knochen und steife Gelenke sind die Folge mangelnden Wachstums. So sorgen Wachstums Hormone für die Kontrolle der Synthese fast aller Botenstoffe mit denen die Nervenzellen mit den Körperzellen kommunizieren. Nehmen die Wachstums Hormone ab, so laufen die Denkprozesse im Alter langsamer. Doch nicht nur langsamer, sondern auch das Erinnern und Reagieren fällt immer spärlicher aus. Der Mensch ist nicht mehr fähig, sich Problemen zu stellen, was letztendlich in Depressionen ausarten kann.

          -

    Das Immunsystem profitiert ebenfalls von Wachstumhormonen, durch die ständige Erneuerung der Immunzellen. Sinkt deren Zahl, so können Krankheitserreger nicht mehr ausreichend eliminiert werden.

    Auch rote Blutkörperchen müssen ständig erneuert werden. Geht dieser Erneuerungsprozess auf Sparflamme, so nimmt die Sauerstoffversorgung der Körperzellen rapide ab.

    Aus allem vorangegangenen ist ersichtlich, dass eine Hormon-Therapie begründet ist.

    Weiterführende Themen zu “Warum altert der Mensch”
    Anti-Aging, Verjüngung, Jungbrunnen, Alterung, Hormonbehandlung, Hormontherapie, Wachstumshormon, gute  Sehkraft, gutes Gehör Sport zur Verjuengung 
    120 Jahre leben  Die 5 Tibeter

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern