Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Wachstumshormon HGH und Anti Aging

    Das Wachstumshormon HGH ist für das Wachstum der Körper- und Organzellen verantwortlich. Seine körpereigene Produktion nimmt mit zunehmenden Alter ab. Seine eigentliche Wirksamkeit entfaltet es im Somatomedin-C - Somatropin.

    Nach Beendigung der kindlichen Wachstumsphase ist das Wachstumshormon HGH weiterhin notwendig für die Regeneration der Körperzellen, das heisst, für das Wachstum abgestorbener Körperzellen, die Wiederherstellung von Gewebe, die Heilung und Gesundheit unserer Organe. Es ist verantwortlich für die Knochenfestigkeit, die Gehirnfunktion und die Gesundheit unserer Haut, der Haare und Nägel.

    ,

    Da die körpereigene Produktion des Wachstumshormon HGH
    im 60ten Lebensjahr schon auf die Hälfte und im 70-ten Lebensjahr schon auf ein Viertel zurückgegangen ist und der körperliche Verfall damit im Gleichklang läuft, so kann daraus ein direkter Zusammenhang ermittelt werden.

    Ist der Spiegel des Wachstumshormon HGH im Blut
    von älteren Erwachsenen nicht mehr ausreichend und zeigen sich Anzeichen von Alterung, so ist eine zusätzliche Hormongabe gerechtfertigt. Heute nun steht die Substitution des menschlichen Wachstumshormons zur Verfügung. Alterungsprozesse können damit verlangsamt werden.

    Aus der wissenschaftlichen Literatur geht hervor, dass eine Substitution von Wachstumshormon HGH folgende positive Wirkungen zeigt:

  • Die Muskelmasse wächst wieder an (der Körper kann Eisweiss wieder besser verwerten).
  • damit einher geht eine gesteigerte körperliche Kraft. Die im Alter oft auftretenden Erschöpfungszustände nehmen ab.
  • Die sexuelle Leistungsfähigkeit und das Verlangen nehmen wieder zu.
  • Fett (hauptsächlich Bauchfett) wird in dem Maße abgebaut wie die Muskelmasse wieder zunimmt.
  • Das Unterhautgewebe verbessert sich, die Haut zeigt weniger Falten. Strafferes, jugendlicheres Aussehen.
  • Gelenkknorpel wird stabiler, Anfälligkeit für Arthrose wird vermindert.
  • Organe wie Leber, Nieren und Milz werden revitalisiert.
  • Die Gehirnfunktionen verbessern sich.
  • Verbesserung der Schlafqualität.
  • Steigerung der Lebensfreude.
  •      -

    Nebenwirkungen bei der Einnahme von Wachstumshormon HGH

    sind nur bekannt bei deutlicher Überdosierung (Karpaltunnelsyndrom), Entstehen einer Diabetes (Zuckerkrankheit) und Brustvergrößerung auch bei Männern. Sollten Sie dieses Risiko gegen verbesserte Lebensqualität und ein verlängertes gesundes Leben eintauschen wollen, raten wir Ihnen trotzdem zu einer verantwortungsbewussten Einnahme unter ständiger Beobachtung Ihrer körperlichen Symptome.

     

    Weiterführende Themen zu Wachstumshormon HGH Anti-Aging, Hormontherapie, Hormon DHEA  Melatonin Hormone
     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern