Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Verletzung

Verletzung Definition

    Als Verletzung wird bezeichnet, wenn eine von außen eintretende Verwundung des Körpers geschieht. Die Verletzung Definition kann aber auch ausgeweitet werden auf die Verwundung seelisch-psychischer Art.

    Zur Verletzung Definition gehören somit Bluterguss, Prellung, Quetschung, Verstauchung und Zerrung oder eine Schwellungen infolge von Quetschungen und stumpfen Verletzungen.

   

    Leichte Verletzungen werden als solche definiert, wenn sie nicht lebensgefährlich sind, so zum Beispiel Handgelenk Verletzungen, Verletzung Gesicht, Verletzung Nase. Meist sind es Sport Verletzungen, wie Tennis Verletzungen. Schwere Verletzungen können lebensgefährlich sein, wenn sie lebenswichtige Organe schädigen oder zerstören. Tennis Verletzungen pro 1000 Stunden bekommen in der Liste der Verletzungshäufigkeit im Sport den Faktor 0,08, wohingegen Fußball den Faktor 0,5 und Inline Skating den Faktor 8,0 bekommen.

    Zur Förderung der Wundheilung, zur Wundbehandlung von Entzündungen der Haut und Schleimhäute, von Risswunden, Quetschwunden und Verbrennung hat die Naturheilkunde ein breites Angebot.

    Tee-Zubereitung

    ARNIKA   Flores Arnicae   Arnica montana (L.)
    Äußerlich als Tinktur: zu Umschlägen bei Bluterguss, Prellung, Quetschung, Verstauchung und Zerrung, Muskel- und Gelenkschmerzen, Schwellungen infolge von Quetschungen und stumpfen Verletzungen. Zur Resorptionsförderung von Blutergüssen und Wundheilungen.
    Aufguss: 1 Teel. der Blüten mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 10 Min ziehen lassen. Zu Umschlägen: 1 Eßl. der Tinktur mit 1/4 l Wasser verdünnen. Umschläge mehrmals tägl. erneuern.
    Arnikatinktur ohne ärztliche Verordnung nur äußerlich und nur in verdünnter Form anwenden. Arnikatee sollte nicht getrunken werden (Herzjagen)

    JOHANNISKRAUT Herba Hyperici Hypericum perforatum (L.) Äußerlich zur Förderung der Wundheilung.
    Aufguss: 2 Teel. Johanniskraut mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Intensive Sonnenbestrahlung vermeiden, da Johanniskraut die Haut lichtempfindlich macht. Dies zeigt sich in Form von Sonnenbrand ähnlichen Entzündungen der Hautpartien, die stärkeren Sonnenbestrahlungen ausgesetzt waren.

      

    KAMILLE Flores Chamomillae Matricaria chamomilla (L.)
    Äußerlich zur Förderung der Wundheilung, für Umschläge und Kompressen. Kompressen feucht und warm verwenden, öfters erneuern.
    Nicht im Bereich des Auges anwenden.
    Aufguss: 1-2 Teel. Blüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen; 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

    RINGELBLUME  Flores Calandulae  Calendula officinalis (L.)
    äußerlich zur Wundbehandlung und Hautpflege. Entzündungen von Haut und Schleimhäuten, Riß-, Quetsch- und Brandwunden.
    Aufguss: 2 Teel. Blüten mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken.
    Der Tee ist auch zu Umschlägen geeignet, dann jedoch 2 Eßl. des Heilkrautes verwenden.

siehe auch Hausapotheke Inhaltsverzeichnis

Weiterführende Themen zu Verletzung

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern