Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Ursachen für Blasenentzündung - Zystitis

    Man spricht zwar fast immer von Darmbakterien, die Ursachen für Blasenentzündung sein sollen, aber die Hauptursache liegt bei jedem Betroffenen selbst.

 Wodurch eine Blasenentzündung verursacht wird

    In erster Linie ist es das eigene Abwehrsystem, welches darüber bestimmt, ob eine Blasenentzündung im Körper entstehen kann. Darmbakterien dringen bei jedem Menschen in die Harnröhre ein. Aber ein intaktes Immunsystem sollte in der Lage sein, damit fertig zu werden, ohne das Bakterien eine Chance haben, in die Blase vorzudringen.

   

    Durch häufige Antibiotika Gaben wird das hormonelle System und auch das Immunsystem geschwächt. Ein Antibiotikum macht keine Unterschiede zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien im Körper. Man sollte deshalb dem Organismus die Chance bieten, sich auf natürliche Art selbst zu heilen.

 

 Wie die Medizin die Ursachen für Blasenentzündung sieht

    Bei der Frau ist es die zu kurze Harnröhre, die für Darmbakterien keine ausreichende Abwehr bildet, so dass sie leicht in die an sich sterile Harnblase eindringen können.

    Beim Geschlechtsverkehr wird fast immer nur die Frau mit einer Blasenentzündung beglückt, fast nie der Mann. Jedoch ist bei beiden während des Verkehrs die Harnröhre den Darmbakterien genauso ausgesetzt, außer der Mann benutzt ein Kondom.

    Beim Mann sieht man in einigen Fällen auch die Vergrößerung der Prostata als Ursache, da dadurch der Restharn nicht völlig ablaufen kann. Aber auch bei der Frau wird in der Schwangerschaft durch die Vergrößerung der Gebärmutter der Harnfluss beengt.

    Durch verminderte Östrogenwerte in den Wechseljahren der Frau wird die Blasenschleimhaut weniger durchblutet, was dann zu einer erhöhten Infektionsbereitschaft der Blase führen kann.

    Durch falsche Hygiene der Frau - dem Abputzen des Afters nach dem Stuhlgang in die falsche Richtung werden weitaus häufiger Darmbakterien in die Scheide gebracht. In asiatischen Ländern, in denen kein Toilettenpapier sondern Wasser für die Reinigung nach dem Stuhlgang benutzt wird, sind Blasenentzündungen insbesondere bei Frauen weitaus seltener.

      

 Weitere Faktoren, die eine Blasenentzündung begünstigen

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern