Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Übungen Rückenschmerzen

    Aktive Übungen gegen Rückenschmerzen

    Laufen Sie wieder. Wenn Ihnen nach Feierabend zu wenig Zeit für Wandern, Jogging oder Gehen bleibt, dann machen Sie es auf dem Weg zur Arbeit. Parken Sie Ihr Auto nicht mehr direkt vor Ihrer Arbeitsstelle und fallen Sie nicht mehr direkt vom Autosessel in den Bürosessel. Stellen Sie Ihr Fahrzeug weiter entfernt vom Arbeitsplatz ab und laufen Sie den Rest. Sie werden feststellen, dass dieser morgendliche Marsch Ihnen den Arbeitsbeginn verschönern wird.

   

Treiben Sie Sport.

  • Achten Sie darauf, dass die gewählte Sportart auch Ihren Rückenmuskeln zugute kommt. Schachsport ist nicht so sehr geeignet.
    20 min Joggen oder eine halbe Stunde flottes Gehen oder Walking täglich reichen schon aus, um nicht nur Ihren Rücken zu stärken. Auch andere Zipperleins werden weniger und Sie stärken Lungen, Herz und Gefäße und auch ein eventueller Bluthochdruck wird gesenkt.
  • Wenn Ihnen Außensport nicht liegt oder nicht möglich ist, so kaufen Sie sich einen Heimtrainer oder ein Laufband. Machen Sie mit dem Heimtrainer spezielle Wirbelsäulen-Übungen. Aber nicht nur solange, wie die anfängliche Begeisterung nach dem tollen Kauf vorhält, sondern am besten für immer.

      

  • Haben Sie Spaß daran, an Geräten zu arbeiten? Melden Sie sich in einem Fitnesscenter an. Tragen Sie dort Ihr Leiden vor und man wird Ihnen ein spezielles Übungsprogramm entwickeln, womit Sie nach einigem Training schmerzfrei werden.
  • Seien Sie vorsichtig mit Rumpfbeugen. Diese strecken nur die Muskeln, machen Sie aber nicht kräftiger. Eventuell verschlimmern Sie Ihr Leiden dadurch noch.
  • Viele Menschen haben ihre Rückenschmerzen und die Anfälligkeit für Hexenschuss durch
  • die 5 Tibeter geheilt. Sollten Sie keine Anleitung kennen, so finden Sie eine auf dieser Seite. Dort sind diese Übungen ausführlich beschrieben. Natürlich habe ich dazu auch noch mein Bewegungspensum wieder mehr in den Vordergrund gerückt.
  • Kommen Sie selbst mit all diesen empfohlenen Übungen nicht klar, so können Sie auch bei einem Therapeuten nach einer speziellen Rückenschule nachfragen. Dort werden Ihnen Übungen von geschultem Personal angeboten.
  • Dass bei Rückenschmerzen Bettruhe nicht gut tut, das merken Sie ganz von selbst, wenn diese durch langes Liegen nur noch zunehmen. Also immer schön in Bewegung bleiben.
  • Sind die Rückenschmerzen zu stark, um oben genannte Übungen durchzuführen, so ist für eine gewisse Zeit gegen die Einnahme von Schmerzmitteln nichts einzuwenden, um wieder in Bewegung zu kommen. Sie sollten dies dann aber mit einem Arzt besprechen.
  • Auch helfen für die Übergangszeit, bis Ihre Muskulatur wieder normalisiert ist, Wärmeanwendungen, Fango, Rotlicht, Rheumasalbe oder ein die Durchblutung förderndes Wärmepflaster für die Linderung der Schmerzen. Tragen Sie winddichte Kleidung, um Schmerzen durch Zugluft zu verhindern.
  • Weiterführende Themen zu Rückenschmerzen Rueckenschmerzen Ursache  Rueckenschmerzen Therapie   Was tun gegen Rueckenschmerzen  Hueftgelenkschmerzen   Lendenwirbelschmerzen  NIerenschmerzen   Periodenschmerzen  Schmerzen_beim_gehen  Schmerzen_beim_sex   Schmerzen_beim_treppensteigen  

bandscheiben homoeopathie >>>

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern