Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


 Symptome Meniskus

    Die Schmerzen treten meist bei Drehbewegungen unter Last auf. Es sind ziehende stechende Schmerzen, die direkt im ganzen Knie spürbar sind. Sie sind mehr diffus spürbar.

    Man kann auch unter Zuhilfenahme eines Helfers testen, ob es sich um eine Meniskusverletzung handeln könnte. Dazu sollte man sich auf den Bauch legen und die die Unterschenkel anwinkeln, so dass das Knie einen rechten Winkel bildet. Nun soll der Helfer den Fuß ergreifen und in Richtung Knie drücken. Den Fuss dabei in beider Richtungen drehen. Treten dabei Schmerzen auf, so kann es sich um eine Meniskusverletzung handeln.

   

 Meniskusschaden Symptome

    Ist der Meniskusriss unwissend aufgetreten, so werden die Schmerzen spätestens nach längerer Ruhe, zum Beispiel am nächsten Morgen spürbar, wenn Sie auftreten möchten. Je nach Lage der Läsion werden Sie entweder unterhalb der Kniescheibe stechende Schmerzen verspüren. Nach einiger Zeit, wenn Sie tagsüber viel gegangen oder gestanden sind, dann werden Sie vielleicht das Gefühl bekommen, dass das Knie angeschwollen ist. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Es hängt ganz davon ab, wo am Meniskus der Schaden aufgetreten ist und in welchem Ausmaß. Es kann eine Quetschung sein, ein Einriss oder ein Abriss. An jeder Stelle innerhalb des Gelenks fühlen Sie unterschiedliche Symptome. Meniskus Schmerzen kann man nicht verallgemeinern.

 

 Verschleißerscheinungen durch Mikroeinrisse am Meniskus

    Häufig treten solche Schäden bei älteren Menschen auf. Auch durch fortgeschrittene Arthrose kann es zu Mikroeinrissen kommen. Anfangs sind diese Mikroeinrisse nur als Rauhigkeit spürbar. Später dann kann es zu einen wirklich schmerzhaften Meniskus-Schaden kommen. Der Meniskus kann reissen und das Gelenk wird blockiert oder zumindest in seiner Funktion eingeschränkt.

    Der Meniskus kann durch eine Kniegelenk Arthrose degenerieren und wird geschwächt, was dann zu einem Einriss führen kann. Umgekehrt jedoch kann auch ein Meniskusschaden, der längere Zeit ertragen wird, zu einer Knie Arthrose führen.

    Entsteht der Meniskus Schaden durch eine Sportverletzung, so treten die Schmerzen fast immer plötzlich und äußerst heftig auf. Meist wurde das Knie gewaltsam verdreht, die Knorpelschicht innerhalb des Gelenks gequetscht oder eingerissen. Die abgerissenen Teile des Mensikus können das Gelenk in seiner Beweglichkeit blockieren. Diese Schäden sind mit äußerst starken Schmerzen verbunden.

      

 Wann wird eine Meniskus OP erforderlich

    Wenn Schäden am Meniskus nicht mehr von alleine abheilen können, so muss auf jeden Fall operiert werden. Eine Meniskus Operation ist heute nicht mehr mit einer völligen Eröffnung des Knie verbunden. Es wird mit minimal invasiver arthroskopischer Operationstechnik operiert. Dabei werden nur 3 kleine, knopflochgroße Einschnitte gemacht, durch die die gesamte Operationstechnik in den Knieraum eingeführt wird.

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern