Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Sport zur Verjüngung

    Sport und Anti-Aging, gut für das Training des Herz-Kreislaufsystems. Vor allem im Alter ist Sport zur Verjüngung die Grundlage jeder Anti-Aging-Therapie. Leider sinkt bei den Älteren die sportliche Aktivität mit Zunahme des Alters. Waren es in der Gruppe der 50-Jährigen noch 16 % der deutschen Bevölkerung, die regelmäßig Sport trieben, so findet man unter den über 65-Jährigen nur noch 7 % Sporttreibende. Dabei kann regelmäßige sportliche Aktivität sehr nützlich als Therapie zur Verjüngung sein.

    ,

    Doch wie sieht bei den meisten die Wirklichkeit aus? Ohne einen Kaffee werden sie morgens nie richtig wach. Rueckenschmerzen melden ihnen jeden Morgen beim Aufstehen, dass sie noch am Leben sind. In die Hose vom vorigen Jahr kommen sie nur noch mit Mühe. Der Bauch macht das Schuhe Zubinden zur Quälerei? von Sport zur Verjüngung keine Spur.

    Können auch Sie schon von Uebergewicht berichten? Atemnot beim Treppensteigen? Spätestens mittags sind Sie schon dermaßen müde, dass Sie eigentlich nur noch Ihre Ruhe haben wollen, denn die letzte Nacht haben Sie nicht gerade gut geschlafen? Und wie ist das in der kalten Jahreszeit? Nehmen die Rheuma-Schmerzen zu? Haut es Sie bei jeder Grippe- oder Erkaeltungswelle gleich ins Bett? Spüren Sie, dass Sie überhaupt keine Widerstandskraft mehr haben? Sind Sie mit den Jahren immer öfters ein Opfer der Frühjahrsmüdigkeit?

Welchen Nutzen hat nun der Sport im Sinne einer Verjüngungstherapie?

    1. an oberster Stelle steht die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems.
    2. die Kräftigung der Muskulatur ist ein weiterer wichtiger Faktor zur Erhaltung der Beweglichkeit.
    3. Rueckenschmerzen ade, denn von fast jeder Sportart profitiert die Wirbelsäulenmuskulatur, die somit gestärkt die Nervenbahnen besser schützen kann .
    4. Sport macht Sie psychisch ausgeglichener, verhindert Depression und vermittelt Ihnen Erfolgserlebnisse.
    5. Sport fördert auch die Selbständigkeit. Besonders im Alter ist es eine wichtige Voraussetzung, nicht in die Abhängigkeit von Anderen zu geraten. (Altersheim, Pflegeheim).
    6. Sport, in Maßen begonnen und langsam gesteigert, fördert die Bewegungsfähigkeit, vor allem bei Arthrose der großen Gelenke.
    7. Dass Laufen, Walken oder Joggen bei Bandscheibenvorfall wieder möglich sein kann, beschreiben wir auf der Seite Laufen Bandscheibenvorfall.
    8. Wichtig ist es, nach einem Bandscheibenvorfall Sport zu treiben, um dieses Leiden in Zukunft zu vermeiden.

     -

    Finden Sie Ihre Sportart, die Ihnen am meisten Spass macht

    Beugen Sie Krankheiten durch Sport vor. Ein trainierter Mensch unterliegt weniger dem Sturzrisiko. Bekanntlich führen im Alter Stürze ja oft zu langer Bettlägerigkeit, wodurch die Gefahr einer Pflegebedürftigkeit enorm erhöht wird. Auch Knochenbrüche durch Osteoporose können durch regelmäßigen Sport weitgehendst verhindert werden.

    Fahrrad oder Hund anschaffen ?

    Das Fahrrad zur Bewegung im Alltag ist sehr sinnvoll. Aber auch ein Hund, der Gassi geführt werden möchte, kann Ihnen regelmäßige Spaziergänge oder noch besser nicht zu kurze Wanderungen vermitteln, denn dafür wird schon Ihr an der Leine ziehender Wandergefährte sorgen. Ob Sie Lust haben oder nicht - ob es regnet oder schneit - Ihr Hund will und muss raus und auch daran werden Sie sich gewöhnen. Sie werden diese Wanderungen später nicht mehr missen wollen.

    Auch im Alter können Sie
    als völlig Untrainierter mit Sport beginnen

    Sport verhilft Ihnen, durch regelmäßiges Training Ihre Kraft und Ausdauer zu stärken. Fangen Sie langsam an, nur kurze Zeit zu Anfang, erst sehr viel später das Tempo und die Leistung steigern. Steigern Sie sich zu schnell, so kann das dazu führen, dass der Körper sich durch Muskelkater oder Überlastungsschmerzen bemerkbar macht, was Ihrer Freude an dieser neuen Beschäftigung nicht gerade entgegenkommt. Deshalb gehen Sie es langsam an. Keine Höchstleistungen erreichen wollen. Sie wollen ja nicht zur Olympiade und Sie haben es ja auch nicht eilig. Denken Sie immer daran, dass Sie vor allen Dingen Sport als Verjüngungs-Therapie betreiben wollen. Stellen Sie sich einen Trainingsplan auf. Es gibt dafür auch gute Bücher.

    Welches Risiko besteht für den älteren Menschen ?

    Sollten Sie überhaupt noch kein sportliches Training absolviert haben oder zu lange ausgesetzt haben, so sollten Sie sich vorher mit Ihrem Arzt beraten. Eine gute Adresse ist dabei auch ein Sportarzt. Er kann Ihnen einen Trainingsplan aufstellen und Sie vor unliebsamen Zwischenfällen bewahren.

    Vor allen Dingen gilt der Ratschlag: Gehen Sie es langsam an. Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder -Schwächen sollten Sie sich unbedingt vorher mit Ihrem Arzt beraten.

    Bei jedem Training ist entscheidend, wie Sie sich dabei fühlen. Achten Sie auf Warnzeichen, wie Atemnot, Schmerzen in Organen oder im Bewegungsapparat. Schaffen Sie sich eine Pulsuhr an (Sportgeschäfte). Halten Sie Puls und Blutdruck (Messgerät aus der Apotheke) vor und nach dem Training im Auge.

    Vermeiden Sie Muskelkater. Bei Anzeichen von Schwindel sofort abbrechen. Denken Sie daran, dass Ihre Augen, Ihr Gehör und auch Ihr Gleichgewichtssystem nicht auf dem Stand eines 20-Jährigen sind. Gehen Sie keine Risiken ein. Stürze können durch erhöhte Achtsamkeit vermieden werden. Knochenbrüche sind bei älteren Menschen eher möglich, ihrem Skelett fehlt die Elastizität, wie sie sie in jungen Jahren hatten. Als Osteoporose-Patient unterliegen Sie einem erhöhtem Risiko. Ein Training im Sinne von Sport zur Verjüngung ist nur unter ärztlicher Beratung angeraten.

    Immer wieder: beobachten Sie sich, lauschen Sie nach innen, achten Sie auf jede Kleinigkeit beim Training. Sie kennen Ihren Körper am besten. Schützen Sie ihn durch Achtsamkeit und er wird es Ihnen nach einigen Monaten, vielleicht auch schon nach Wochen mit gesteigerter Lebensfreude danken.

Trainingsplan Jogging >>>

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern