Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Schulterschmerzen

Schulterschmerzen Ursachen

    Sie können herrühren von einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis)in der Schulter infolge einer muskulären Dysfunktion und dem daraus resultierenden Engerwerden (Impingement-syndorm). Durch Unfall bedingt kann eine Verrenkung (Luxation) auftreten, durch Rheuma die entzündliche Omarthritis oder degenerativ die Omarthrose. Weitere Erkrankungen sind die Kalkschulter bei Sehnenverkalkung, Rotatorenmanschettenriss oder Bewegungsstörungen des Schulterblattes. Beachten Sie, dass Schulterschmerzen auch bei Herzinfarkt, Lungenembolie oder auch bei Gallenstein-Leiden auftreten können.

   

    Anfängliche Symptome wie stechende Schmerzen sollten nicht ignoriert werden, denn ein rechtzeitiges Éinlenken erspart später viel Kummer und Schmerzen. Diese Schmerzen deuten auf ein Engerwerden innerhalb des Gelenkes und damit eine Komprimierung des Schleimbeutels. Schmerzmittel wirken im Laufe der Jahre immer weniger.

 

Schulterschmerzen Übungen

    Eine Schulterschmerzen Therapie hilft am besten, wenn sie frühzeitig begonnen wird.

      

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern