Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Schnupfen

Schnupfen - Rhinitis ist der Oberbegriff für verstopfte Nase

    Fließschnupfen, Tränenfluss, rote Augenlider und Lichtempfindlichkeit, wässrig fließendem Schnupfen, reichliche dünne, wundmachende Absonderung der Nase. Die Absonderungen machen Nasenlöcher wund und Oberlippe wund, verursachen Niesen, Lichtempfindlichkeit, dumpfen, ziehenden Stirnkopfschmerz. Er entsteht auch bei allergischen Heufieber, dem Heuschnupfen, Bronchialasthma, allergischen Hauterkrankungen und Wetterfühligkeit.

   

Beim Schnupfen entstehen wässrige Absonderungen

    Niesen, fiebriges Gefühl, Frostschauer laufen über den Rücken, Völlegefühl des Kopfes, mit heftigem Niesen, Kälte, Frösteln, verstopfte Nase und Ausfluss. Trockenheit und Verstopfung oder brennender Fließschnupfen mit Durst.

    Sommerschnupfen bei warm-feuchtem Wetter, wenn gleich morgens Schnupfen und Niesen mit Augentränen anfängt, bei Allergie  - Schnupfen grüner Schleim, mit eitrigem Ausfluss, Fließ- oder Stockschnupfen, auch bei trockenem Stirnkopfschmerz helfen homöopathische Mittel.

    Sind beim Schnupfen Lymphknoten angeschwollen, so lässt das einen tiefergehenden Infekt erwarten. Führt der Schnupfen Erbrechen herbei, so sollten Sie an Grippe denken. Bei zusätzlichen Gliederschmerzen hilft dann Eupatorium perfoliatum in niedriger Potenz.

    Findet sich beim Schnupfen Blut im Taschentuch nach dem Nase putzen, so kommt das von zu stark strapazierten Blutgefäßen in der Nase. Gehen Sie das ganze mit weniger Gewalt an. Lösen Sie den Schleim mit Sinupret, das Naseputzen geht dann leichter.

     ,

Kleinkinder und Säuglinge Schnupfen

    Achten Sie darauf, dass das Kind wieder durch die Nase atmen kann, sonst wird das Stillen zum Kampf gegen Atemnot. Sinupret ist das Mittel der Wahl. Fragen Sie Ihren Apotheker.

    Schwanger Schnupfen bildet keine Gefahr für den Fötus. Nur sollten Sie Medikamente vermeiden und den Schnupfen auf natürliche Art abklingen lassen. Wenden Sie Hausmittel an.

    Schmerzen beim Nase putzen, Dumpfheitsgefühl im unteren Stirnbereich und dicker, gelber Schnupfen, leichtfließender schleimiger Rotz sind Symptome bei reifen Schnupfen. Säuglingsschnupfen erzeugt Schwierigkeiten beim Atmen und Trinken.

      

Homöopathie bei Schnupfen >>>

siehe auch Hausapotheke Inhaltsverzeichnis

Hausmittel gegen Schnupfen

  • Schwarzen Tee bei Schnupfen meiden - er hat verschlimmernde Wirkung.
  • Lösen Sie in einer Tasse lauwarmem Wasser einen Esslöffel voll Salz auf. Tränken Sie ein kleines Tuch damit und halten es beim Einatmen vor die Nase.
  • Inhalieren von heißem Dampf (Kopfdampfbad unter einem großen Handtuch/Badetuch über einem Topf sehr heißem Wasser) In das Wasser können Sie etwas ätherisches Öl, Teebaumöl, Kamillenöl oder Kamillenteebeutel geben. (ätherische Dämpfe jedoch bei gleichzeitig homöopathischer Behandlung meiden, denn sie stören die Wirkung der Homöopathie.)

      

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern