Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Schmerzen beim Stuhlgang

  • Hämorrhoiden, Analfissuren, Analkrebs, Analkarzinom oder Erkrankungen des Enddarms können die Ursachen für diese Schmerzen sein.
  • Bei Hämorrhoiden entsteht der Schmerz durch Entzündung und Anschwellung der Blutgefäße im After. Zusätzlich kann zu den Schmerzen beim Stuhlgang Blut im Stuhl gefunden werden.
  • Eine Analfissur ist ein Riss im Enddarm.

   

  • Vom Arzt können Hämorrhoiden verödet werden. Doch zu diesem Eingriff sollten Sie sich erst entschließen, wenn alle anderen Behandlungen nicht fruchten.
  • Bei Analfissuren kann Ihnen der Arzt Spezialzäpfen verordnen, die innerhalb des Schließmuskels genau über der Fissur eingelegt werden oder wenn Sie damit keinen Erfolg haben, wird die Analfissur vom Chirurgen operativ behandelt. Informieren Sie sich umfassender auf der Seite Schmerzen bei Analfissur

Was können Sie tun, wenn durch
Hämorrhoiden Schmerzen beim Stuhlgang auftreten?

Hausmittel gegen Schmerzen beim Stuhlgang

    Sie können den Schmerz im Analbereich kühlen oder auch mit Hämorrhoiden-Salben, Zäpfen oder Analtampons behandeln. Entzündete Hämorrhoiden können Sie mit öfteren Kamille-Sitzbädern behandeln.

  • Ein Sitzbad mit Heilkräutern wie Angelika, Brennessel, Zinnkraut, Schafgarbe oder Roßkastanie kann hilfreich sein. Siehe hierzu bei Tee-Zubereitung.
  • Vermeiden Sie Verstopfung und harten Stuhlgang durch Essen von Leinsamenkörnern mehrmals täglich in kleinen Mengen.
  • Lassen Sie in der Apotheke eine Salbe von Paeoniatinktur (0,1 : 10 anfertigen und wenden diese äußerlich an. Sie hat schon vielen geholfen.
  • Bei Schmerzen und Blut beim Stuhlgang wenden Sie verdünnte Hamamelistinktur zu Auflagen an. Innerlich nehmen Sie Hamamelis homöopathisch gleichzeitig ein.
  • Hamamelissalbe hilft bei entzündeten Hömorrhoiden.

      

Was  Sie tun können, wenn die Schmerzen beim Stuhlgang
durch eine Analfissur auftreten

  • Entspannung der Verkrampfung durch ein warmes Bad.
  • Zäpfchen zur Heilung der Analfisssur (des Risses) soweit einführen, dass es über dem Riss zu liegen kommt. Dieses  Zäpfchen können Sie mittels des angebrachten Mullstreifens auch wieder zurückziehen, wenn sie es zu tief eingeführt haben.
  • Achten Sie immer darauf, den Stuhl weich zu halten, damit der Heilungsprozess gefördert wird. Ballastreiche (faserreiche) Nahrung essen: viel Gemüse, Salat, Orangen, Ananas. Leinsamen als Beigabe zu oder nach den Mahlzeiten essen. Leinsamen unzerkaut mit etwas Wasser schlucken. Leinsamen im Leinsamenbrot ist für die Erlangung weichen Stuhls wirkungslos, da er gebrannt ist und nicht mehr quillt.

Ähnliche Schmerzerkrankungen wie Schmerzen beim Stuhlgang

Index weiterer Rubriken
über Schmerzen außer Schmerzen beim Stuhlgang 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern