Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

 
Schmerz im Kniegelenk

    Knieschmerzen treten am häufigsten von allen Gelenkbeschwerden auf. Das Knie ist das Gelenk, welches am meisten und intensivsten gebraucht wird. Zunehmendes Übergewicht in der heutigen Zeit führt zu immer mehr Knieleiden, die sich als Knieschmerz äußern.

     ,

Der Schmerz im Kniegelenk und seine Ursachen

    Der Knieschmerz kann ausgehen von den

  1. Knochen, wenn diese nicht mehr ausreichend durch Gelenkschmiere geschützt sind und bereits Abnutzungserscheinungen zeigen.
  2. Bänder und Sehnen, wenn diese überdehnt, gereizt oder entzündet sind.
  3. Knorpel (Menisken), wenn diese gequetscht, gerissen oder durch Unfall anderweitig verletzt sind. Der Schmerz geht dann nicht direkt vom Knorpel aus, sondern äußert sich im beteiligten Gewebe der Umgebung.

Erkrankungen die für den Schmerz im Kniegelenk verantwortlich sind

    Der Meniskus Schaden

    Er steht bei Sportlern an erster Stelle im Verursachen von Knieschmerz. Fast immer ist es ein Unfall, durch den der Meniskus gequetscht oder gerissen ist.

    Arthrose

  • Sie ist die Erkrankung, die im Alter in den Gelenken am häufigsten auftritt. Sie entsteht durch Ablagerungen auf den Gelenkflächen, die durch Reibung ihre Spuren im Knorpel und an den Gelenkflächen hinterlassen. Langanhaltende Schädigung kann zur allmählichen Zerstörung des Gelenkes führen und den Schmerz im Kniegelenk unerträglich machen.
     
  • Wasser im Knie

  • Arthritis verursacht als Knie Entzündung neben dem Knieschmerz auch Erwärmung, Rötung und sorgt durch den Erguss dafür dass das Knie geschwollen ist.

    Knieentzündung

  • Durch Überlastung können Schleimbeutel entzünden oder reißen.
  • Sehnenentzündungen treten ebenfalls durch Überlastung auf, wenn das Knie einseitig überlastet wird, ohne dass man auf das Kniegelenk Rücksicht nimmt.
  • Infektionskrankheiten wie Borreliose (Zeckenbiss) verursachen ebenfalls Schmerz im Kniegelenk.

Maßnahmen gegen den Schmerz im Kniegelenk

  1. Zuerst das Knie schützen, wenn es beruflich Schäden ausgesetzt sein könnte. Wer viel im Knien arbeiten muss, sollte das Knie abpolstern, bevor es zu Schleimbeutelentzündung oder -riss kommen kann.
  2. Wenden Sie Bandagen an, wenn Sie wissen, dass ein Schmerz im Kniegelenk auftreten kann, wenn Sie zum Beispiel joggen oder bergab wandern wollen.

       
     
  3. Dem Knie nach einer Verletzung Ruhe gönnen. Dadurch kann der Heilungsvorgang gefördert werden.
  4. Eis auflegen reduziert die Schwellung bei akuten und chronischen Kniebeschwerden.
  5. Eine Kompresse kann die Schwellung reduzieren und gleichzeitig die Kniescheibe ausrichten und damit die Gelenkmechanik an ihren angestammten Ort halten.
  6. Das Knie hochlegen. Sie verhindern damit das sich ein Erguss bildet oder das Knie dick wird.
  7. Wenden Sie entzündungshemmende Medikamente an, die gleichzeitig die Schmerzen lindern.
  8. nach oben   

    Verzeichnis aller Knie Seiten

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern