Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


 Schlafen Bandscheibenvorfall

    Auch mit einem Bandscheibenvorfall sollte ein guter Schlaf möglich sein. Sie müssen nur verschiedene Punkte beachten, damit auch nachts keine Nerven gereizt werden.

   

    Die Matratze

    Ein Mittelwert in der Härte ist immer richtig. Ist die Matratze zu weich, so biegt sich ihre Wirbelsäule zu stark durch. Ist sie zu hart, so werden die Körper Auflageflächen während vieler Stunden zu stark komprimiert. Empfehlenswert ist eine mittelfeste Matratze, und besonders im Winter mit einer weichen, anschmiegsamen Auflage. Sie können so sicherstellen, dass die Körperstellen, die nicht mit der Matratze in Berührung sind und auch nicht von einer eng anliegenden Zudecke bedeckt werden, nicht aus kühlen. Auskühlung auch unter der Decke schafft Mangeldurchblutung, und da liegt meist der Grund für Rückenschmerzen, besonders beim Schlafen mit Bandscheibenvorfall.

 

    Das Lattenrost

    Hier sollten Sie nicht sparen, denn sie werden es ein Leben lang benutzen. Lassen sie sich beim Kauf in einem Fachgeschäft beraten. Wählen Sie ein Lattenrost mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Denken Sie auch an Schulterabsenkung. Sparen Sie sich teuren elektrischen Schnick Schnack. Haben Sie erst einmal die Ihnen zusagende Einstellung gefunden, so benutzen Sie die Elektrik ja doch nicht mehr. Sind Sie jedoch durch ein Bandscheibenleiden in Ihrer Bewegung stark behindert, so empfiehlt sich schon ein elektrisch verstellbares Lattenrost.

 

    Das Kopfkissen

    Im Winter hat es nicht nur den Sinn, den Kopf weich zu lagern, sondern auch um dem Hals Wärme zu geben. Es kommt beim Kopfkissen darauf an, ob sie auf der Seite schlafen oder auf dem Rücken. Liegen sie auf dem Rücken, so sollte es eine weiche Unterlage für Ihren Kopf sein. Sind sie Seitenschläfer, so sollte es fest sein und genau so hoch, dass ihr Halts nicht nach oben abgebogen oder ihr Kopf nicht nach unten durch hängt. Es gibt auch spezielle Nackenstützen. Doch denken Sie beim Kauf solcher manchmal auch teuren Teile daran, dass Sie sich nachts im Schlaf auch mal umdrehen möchten. Lässt die Nackenstütze Ihrem Kopf dann nicht genug Freiheit, so werden Sie sich wahrscheinlich schnell wieder von ihr verabschieden, besonders wenn das Schlafen mit Bandscheibenvorfall dadurch gestört wird.

          d

    Einschlafen

    Gewöhnen sie sich es an, nicht völlig eingerollt einzuschlafen. Ihre Wirbelsäule würde die Nacht in dieser durchgebogenen Stellung verbleiben und das wäre nicht gut für einen Bandscheibenvorfall. Versuchen Sie deshalb mit gerader, ausgestreckter Wirbelsäule einzuschlafen.

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern