Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Rheuma Arzt

    Ein auf sein Fach spezialisierter Rheuma Arzt wird verschiedene Untersuchungen und Tests an Ihnen vornehmen, um eine genaue Diagnose Ihres Leiden zu erstellen.

    Da es spezielle Rheuma Ärzte nur wenige gibt, so sind deren Praxen besonders frequentiert. Lassen Sie sich nicht erst an einen Rheuma Arzt überweisen, wenn Sie Ihre Schmerzen nicht mehr aushalten können. Sie müssen sich für einen Termin auf mehrere Monate Wartezeit einrichten.

   

    Auch wird es Ihnen im Wartezimmer solch eines gefragten Spezialisten passieren, dass trotz Termin mehrere Stunden Wartezeit entstehen, weil Schmerzpatienten (Notfälle) zwischengeschoben werden müssen.

    Auf jeden Fall macht Ihr Hausarzt die Aufnahme der Symptome, Rheuma Test durchführen und Blutwerte bestimmen. Die Blutwerte bei Rheuma liefern ihm die Rheumawerte und den Entzündungswert (CRP). Fallen diese positiv aus (auch wenn sie nicht hoch sind) so sollten Sie ihn bitten, sie an einen internistischen Rheumatologen (keinen orthopädischen) zu überweisen. Bei ihm haben Sie noch die größte Chance, dass er Ihr Rheuma heilen kann.

    Besprechen Sie das ausführlich mit Ihrem Hausarzt. Lassen Sie nicht zu, dass während des Rheuma Verlauf eventuell zu lange herum probiert wird, bis sich Ihre Situation zunehmend verschlechtert. Dann ist es für eine Überweisung nämlich sehr spät, wenn Sie die Wartezeit noch dazurechnen.

     

    Sollten Sie sehr starke Beschwerden haben, so bitten Sie Ihren Hausarzt darum, persönlich bei einem Rheuma Spezialisten anzurufen und um einen Termin zu bitten. Auf diese Art bekommen Sie eventuell eher einen Termin.

    Ein Sonderfall ist Rheuma bei Kindern. Für einen Behandlungstermin werden meist Ausnahmen gemacht.

Rheuma Behandlungsmethoden

  • Eine gute Rheuma Diät ist der erste Schritt bei jeder Rheuma Therapie. Richtige Ernährung bei Rheuma verhindert eine Übersäurung innerhalb des Körpers, die ja mit zur Hauptursache der Erkrankung gehört.
  • Sie können Rheuma behandeln in Eigenregie, wenn Sie die Regeln für eine erfolgreiche Rheuma Selbsthilfe einhalten. Sollten Sie für Ihre Gelenkbeschwerden aber spezielle Medikamente gegen Rheuma benötigen, so ist es in jedem Fall angebracht, einen Spezialisten zur Seite zu haben.
  • Um herauszufinden, welche Therapie Rheuma in Ihrem Fall erforderlich ist, sollten Sie mit einem Spezialisten, einem Arzt für Rheumatologie sprechen. Sie können sich von Ihrem Hausarzt zu diesen Facharzt überweisen lassen.
  • Sie können auch mit einer Rheuma Therapie beim Heilpraktiker Rheuma heilen. Es gibt auch Heilpraktiker, die sich auf Rheuma Behandlung spezialisiert haben. Von manchen wird erfolgreich Akupunktur bei Rheuma angewendet.
  • Und was hilft gegen Gelenkschmerzen? Hilfe bei Gelenkschmerzen und vor allem gegen starke Gelenkschmerzen erhalten Sie von Rheuma-Fachärzten. Eine direkte Schmerztherapie bei Rheuma können Sie in Rheuma Kliniken durchführen lassen. Dort steht Ihnen auch ein Rheumatologe  zur Verfügung, der sich speziell mit Ihrem persönlichen Leiden befassen kann. Siehe Link am Ende der Seite.

 

Rheuma Medikamente

  • Als Salbe gegen Gelenkschmerzen ist Voltaren Schmerzgel oder Kytta-Salbe bekannt.
  • Als Mittel gegen Rheuma können Sie es mit Enzymen versuchen. Wobenzym bei Rheuma hat sich in der Vergangenheit einen Namen in der Anwendung gegen verschiedene Schmerzkrankheiten gemacht.
  • Medikamente gegen Rheuma und Rheuma Tabletten gibt es auch auf Naturbasis. Als natürliches Rheuma Medikament wäre Traumeel oder Aconit Schmerzöl zu nennen, wenn Sie homöopathische Mittel suchen.
  • Sie können auch mit Schüssler Salze Rheuma behandeln. Es werden verschiedene Mittel empfohlen.
  • Bei Rheuma Ayurveda-Medikamente anzuwenden ist eine Heilmethode mit langer Tradition, die aus Indien kommt.

     

  • Weihrauch bei Rheuma. Als Heilmittel kann in manchen Fällen Weihrauch gegen Rheuma angewendet werden. Dieses Mittel hat ebenfalls eine lange Tradition.
  • Mit Methotrexat Rheuma behandeln, wird seit Jahren von vielen Ärzten durchgeführt. Unter der Kurzbezeichnung ist das MTX Rheuma-Medikament bei Ärzten bekannt. Als Vorteil gilt vielen, dass es nur einmal wöchentlich genommen werden muss.
  • Mit Biologika bei Rheuma kann man rheumatoide Arthritis stoppen. Leider schlägt das Mittel nicht bei jedem an.
  • Reuhma ist die falsche Schreibweise. Richtig sollte es Rheuma heißen.

     

Verzeichnis aller Rheuma Seiten


     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern