Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Polyarthritis Symptome

    Erkennen Sie Polyarthritis Symptome rechtzeitig und Sie sichern einen rechtzeitigen Beginn der Behandlung. Arthritis oder rheumatoide Polyarthritis kann gestoppt werden mit dem richtigen Einsatz von Medikamenten, Ernährung und Anwendungen.

    Die schmerzhaften Entzündungen verursachen die Polyarthritis Symptome meist an mehreren Gelenken gleichzeitig. Betroffen sein können bei Polyarthritis Finger und Zehengelenke symmetrisch auf beiden Seiten des Körpers. Auch Hand- und Fußgelenke können betroffen sein. Ellenbogen- und Kniegelenke sind seltener betroffen und Kiefergelenke äußerst selten.

   

    Diese Krankheit tritt meist zwischen dem 25. und 50. Lebensjahr auf.

    Morgensteifigkeit und öfters wiederkehrende Sehnenscheidentzündungen ohne vorausgegangene Belastung sind Symptome, die auffallen sollten. Auch ein Händedruck kann sehr schmerzhaft empfunden werden.

    Im späteren Verlauf dieser Krankheit verformen sich diese entzündeten Gelenke. An den Fingern entstehen so genannte Schwanenhalsdeformitäten.

 

Polyarthritis Diagnose

    Im Frühstadium kann durch Blutuntersuchungen eine Polyarthritis Diagnose gestellt werden. Unter anderem wird der Rheumafaktor einen Hinweis auf eine rheumatoide Arthritis geben. Die rheumatische Polyarthritis zeigt den Rheumafaktor als Hinweis auf die Krankheit aber er ist nicht die Ursache der Rheuma Polyarthritis.

    Die Untersuchung der Gelenksflüssigkeit wird eine Abgrenzung gegenüber einer infektiösen Arthritis ermöglichen. Bei Polyarthritis dürften keine Bakterien in der Gelenksflüssigkeit gefunden werden, wie bei der infektiösen Arthritis.

    Eine Abgrenzung zur Gicht erhält man dadurch, dass keine Uratkristalle in der Gelenksflüssigkeit gefunden werden.

    Durch Röntgenuntersuchungen kann im späteren Stadium über den Verlauf der Zerstörung in den Gelenken Aufschluss erhalten werden. Sichtbar wird auch die verminderte Knochendichte nahe dem entzündeten Gelenk.

      

Die Polyarthritis Behandlung

    Sie besteht in Physiotherapie und Ergotherapie als wichtigste Maßnahme. Mit Medikamenten wird eine Hemmung der Entzündungen erreicht, welche mit Schmerzmedikamenten.

    kombiniert werden. Dadurch wird auch auf Morgensteifigkeit und Gelenkfunktionen Einfluss genommen.

    Die Behandlung wird ausführlich auf der Seite Polyarthritis Therapie beschrieben.

     

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern