Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Polyarthritis Behandlung

    Schmerzlinderung ist der erste Schritt in der Behandlung. Arthritis verursacht Schmerzen und Hitze in den betroffenen Gelenken. Der zweite Schritt gilt der Entzündungshemmung.

   

Chronische Polyarthritis Symptome

    Die rheumatoide Polyarthritis kann schon im Alter von 25 Jahren das erste Mal auftreten.

    Entzündungen treten meist an mehreren Gelenken gleichzeitig und symmetrisch auf. Betroffen sein können bei der Polyarthritis Finger- und Zehengelenke. Auch Hand- und Fußgelenke sind betroffen. Große Gelenke, wie Ellenbogen- und Kniegelenke sind seltener betroffen.

    Morgensteifigkeit und öfters wiederkehrende Sehnenscheidentzündungen ohne vorausgegangene Belastung sind Symptome, die für eine frühe Diagnose auffallen sollten.

    Schäden an den entzündeten Gelenken können sich als Schwanenhalsdeformität zeigen. Dabei ist das Mittelgelenk überstreckt und das Endgelenk in seiner Beugestellung fixiert.

 

Die Polyarthritis Diagnose

    Man kann durch Blutuntersuchungen und Gelenkspunktionen anhand der Gelenksflüssigkeit eine Polyarthritis nachweisen. Man ermittelt den Rheumafaktor und Antikörper, woraus ebenfalls Hinweise auf diese Erkrankung ermittelt werden können.

    Röntgenuntersuchungen können erst im späteren Stadium Hinweise geben. Dabei wird man eine verminderte Knochendichte in der Nähe des Entzündungsherdes erkennen können.

Die chronische Polyarthritis Therapie

    Zuerst die Schmerzen lindern! Kombinieren sollte man mit diesen Arzneien entzündungshemmende Mittel. Die Naturheilkunde verwendet dazu meist Traumeel, welches gute entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Die Schulmedizin empfiehlt als rezeptfreie Medikamente Ben-u-ron, Panadol, Dafalgan und andere.

    Eine Gabe von Steroiden wird dann gegeben, wenn man mit der Basismedikation nicht vorankommt.

    Chirurgisch geht man dann vor, wenn die Entzündung droht, das Gelenk zu zerstören. Dabei wird die Innenschicht der Gelenkkapsel, die Synovialis entfernt.

    Bei Zerstörung von für die Beweglichkeit wichtigen Gelenken sollte man sich auch mit der Möglichkeit eines Gelenkersatzes durch ein künstliches Gelenk befassen.

 

Rechtzeitige Behandlung, Arthritis Verlauf und Prognose

    Zwar selten aber möglich, erfolgt nur ein einziger Entzündungsschub und die Krankheit heilt danach vollständig aus.

    Meist jedoch erfolgen wiederkehrende Entzündungsschübe in Abständen von Monaten oder Jahren. Auch bleibt die dritte Prognose, dass sich die Krankheit laufend verschlechtert und der Patient ständig darunter zu leiden hat.

      

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern