Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

Polyarthritis-Gelenkrheuma
chronische Polyarthritis - rheumatische Polyarthritis

    Bei rheumatoider Arthritis, Polyarthritis in den Gelenken verursacht die Krankheit Entzündungen an mehreren (meist symmetrisch gegenüber liegenden) Gelenken. Der Verlauf dieser Krankheit ist immer chronisch, das heißt, dass mit zunehmender Verschlechterung ohne Aussicht auf spontane Heilung gerechnet werden muss.

   

Polyarthritis Definition

  • Die Polyarthritis Rheumatica, Krankheitsbilder der Rheumatoiden Arthritis sind nur einige Erscheinungsformen rheumatischer Gelenkerkrankungen, die man bisher in über 400 Erscheinungsformen erforscht hat, dass es sogar für erfahrene Mediziner fast unmöglich geworden ist, klare Unterscheidungen zu treffen. Darum werden Sie auf dieser Webseite auch nur einige wenige Beschreibungen finden und es sollen nur wenige Begriffe, wie sie den meisten bekannt sind aufgeführt werden.
  • Rheumatoide Arthritis und Rheumatoide Polyarthritis sind die bekanntesten Formen, wobei sie sich dadurch unterscheiden, dass “Poly” besagt, dass die Krankheit nicht nur auf ein einzelnes Gelenk beschränkt ist.
  • Die primär chronische Polyarthritis (PCP) ist mit die am häufigsten auftretende entzündlich rheumatische Gelenkerkrankung.
  • Die juvenile Polyarthritis oder die juvenile rheumatoide Arthritis ist eine Sonderform der rheumatoiden Arthrititis. Man nennt diese Krankheit auch das Still-Syndrom. Sie tritt nur bei Kindern und Jugendlichen auf und befällt dabei außer die Gelenke auch noch andere Organe. Man kennt aber bereits mindestens 5 Arten für die juvenile rheumatoide Arthritis, die auch schon im Kleinkindalter auftreten kann und sich bis in die Pubertät hinein erstrecken kann. Problematisch ist dabei auch das Hinzukommen einer schleichend verlaufenden Regenbogenhaut-Entzündung der Augen. Man erkennt sie an der Rötung und Einschränkung der Sehkraft, die aber meist durch die Kompensation durch das gesunde Auge übersehen und leider zu spät behandelt wird.
  • Von Polyarthritis und chronischer Polyarthritis sind nicht nur die Gelenke betroffen, sondern es ist eine Allgemeinerkrankung des ganzen Körpers. Bei chronischer Polyarthritis sind neben den Gelenken auch noch die Weichteile befallen, was sich in Sehnenscheidentzündung (Tenosynovitis, Karpaltunnelsyndrom) oder Rheumaknoten und Schleimbeutelentzündungen meist am Ellenbogen äußert. Spätere Versteifung der Gelenke und lebensbedrohliche Organbeteiligungen (eher selten) können als rheumatische Herzbeutelentzündung (Perikarditis), rheumatische Rippenfellentzündung (Pleuritis) oder rheumatische Gefäßentzündungen (Vaskulitis) auftreten.
  • Mit der Polyarthritis Rheumatica entsteht auch oft ein Krankheitsbild, wie es bei der Syphillis auftritt. Deshalb ist Vorsicht geboten bei Eigenbehandlung.

Polyarthritis Symptome

  • Die Symptome äußern sich neben den Schmerzen in den Gelenken in Hitzegefühl, Überwärmung und Schwellung durch Erguss. Im Unterschied zur Arthrose sind die Schmerzen bei Bewegung besser und verschlechtern sich in Ruhe. Neben diesen örtlichen Symptomen äußern sich später dann neben dem allgemeinen Krankheitsgefühl noch Lymphknotenschwellung, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Depression, Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme.
  • Komplikationen der Polyarthritis sind die mögliche Herzbeutelentzündung (Perikarditis) oder Rippenfellentzündung (Pleuritis)
  • Eine frühzeitig begonnene Therapie innerhalb 3 - 4  Monaten nach Beginn der Krankheit bietet die günstigsten Aussichten auf Heilung. Ein schmerzhaftes Gelenk (kleine Finger- und Zehengelenke) und Morgensteifigkeit sind wichtige Symptome für eine Frühdiagnose der Polyarthritis.

 

Polyarthritis Therapie

  • Der Arzt wird wahrscheinlich folgende Rheumatoide Arthritis Therapie anwenden:
  • Zuerst die Schmerzen lindern, lebensbedrohliche Krankheitskomplikationen beseitigen und Entzündungen, die durch die chron Polyarthritis auftreten, hemmen.
  • Des weiteren wird er dauerhafte Schäden an den Gelenken durch Einsatz gezielter Maßnahmen wie Krankengymnastik zu verhindern versuchen.

      

Polyarthritis Behandlung

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern