Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Pharmakologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie - GNU-Lizenz für freie Dokumentation

    Die Pharmakologie (von griechisch φάρμακον - Arzneimittel und λόγος - Lehre)
    beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Arzneimitteln und Organismen. Dafόr gibt es zwei Verfahren zur Beurteilung:

    Die Pharmakokinetik untersucht
    was der Organismus mit dem Arzneimittel macht: Freisetzung, Aufnahme, Verteilung, Stoffwechsel, Ausscheidung

   

    Die Pharmakodynamik beschreibt 
    die Wirkung eines Arzneimittels im Organismus.

    Untergliederung:

    · Die Allgemeine Pharmakologie
    untersucht die allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten der Wechselwirkung zwischen Arzneimittel und Organismus, unabhängig vom Arzneimittel.

 

    · In der experimentellen Pharmakologie
    wird anhand von Modellsystemen versucht, die pharmakologischen Eigenschaften eines Arzneistoffs zu simulieren.

       

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern