Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


    Ohrenschmerzen

    Ohrenschmerzen können auftreten bei Mittelohrentzündung, die sich bei Falschbehandlung schnell zur Gehirnhautentzündung entwickeln kann.

    Ohrenschmerzen können als häufigste Ursache von einer Mittelohrentzündung kommen.
    Die Ohrenschmerzen können aber auch von Zahnschmerzen herrühren, die bis ins Ohr ausstrahlen. Sie können vom äußeren Gehörgang (Otitis externea) oder aus dem Mittelohr (Otitis media) kommen. Ist die Ohrtrompete (Eustachische Röhre) verschlossen, kann es auch zu Schmerzen und Hörstörungen kommen. Weiter kommen in Frage Trommelfellperforation, Mumps oder Gehörgangfurunkel.

   

Maßnahmen bei Ohrenschmerzen

  • Einreiben hinter dem Ohr mit ätherischem Öl.
  • Mehrmals täglich in ein dünnes Tuch kleingehackte Zwiebeln geben und auf das Ohr legen. Möglichst warm halten.
  • Wärmflasche auflegen oder Pudelmütze drüber ziehen oder Rotlichtlampe.
  • Vorsicht bei Mittelohrentzündung - kann sich bei Falschbehandlung zur Gehirnhautentzündung entwickeln. Zwecks korrekter Diagnose einen Arzt aufsuchen.

      

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern