Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


    Ohrenschmerzen Behandlung

Ohrenschmerzen Mittel und Anwendungen

  • Bei Ohrenschmerzen Zwiebelsäckchen auflegen. Damit die Zwiebeln Ohrenschmerzen lindern oder auflösen, sollten Sie sie mit Wärme kombinieren. So können Sie den Ohrenschmerzen Zwiebelwickel durch eine Wärmflasche ergänzen. Verwenden Sie immer kleingehackte Zwiebeln.

   

  • Ohrenschmerzen Homöopathie ist in der Anwendung eine sanfte Heilmethode. So ist folgende Homöopathie bei Ohrenschmerzen für seine gute Wirksamkeit bekannt: Pulsatilla ist das bekannteste Mittel bei einer chronischen Mittelohrentzündung. Für diese passen auch noch Mercurius, Silicea oder Calcium carbonicum. Lesen Sie zur Auswahl die Mittelbeschreibung auf der Seite Homoeopathie weiter.
    Eine akute Mittelohrentzündung heilen können Sie mit folgender Globuli Ohrenschmerzen-Homöopathie: Chamomilla, Belladonna, Ferrum phos (bei leichtem Fieber), Hepar sulf und Mercurius (bei Vereiterung).
  • Ohrenschmerzen Rotlicht Anwendung
    Die Wärmestrahlung einer Rotlichlampe geht durch die Haut in tiefere Bereiche und ist somit gut als Ohrenschmerzen Wärme wirksam. Sie bekommen eine Rotlichtlampe im Elektro-Fachhandel schon recht günstig.
  • Mit Schüssler Salze Ohrenschmerzen heilen
    Folgende Mittel stehen zur Auswahl: Nr.3 Ferrum Phosphoricum, Nr.4 Kalium Chloratum, Nr.6 Kalium Sulfuricum, Nr.7 Magnesium Phosphoricum.
    Für eine akute Hochdosierung nehmen Sie alle 5 Minuten 1 Tablette. Für die Normal-Anwendung 3 mal täglich 1-3 Tabletten eines Einzelmittels oder nach Symptomen-Auswahl von mehreren Mittel gleichzeitig.

 

Naturheilmittel Ohrenschmerzen

    Teerezepte:
    1. Kamille, Spitzwegerich, Hagebutte und Pfefferminze zu gleichen Teilen mit 
        kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen.
    2. Holunderblütentee: 1 Esslöffel mit kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten
        ziehen lassen.

    Ohrenschmerzen Tropfen oder Tabletten “Sinupret”. Dieses Naturmittel aus Holunderblüten wirkt abschwellend und damit schmerzlindernd.

 

Weitere Maßnahmen bei Ohrenschmerzen

  • Reiben sie die Grube hinter dem Ohr mit ätherischem Öl ein.
  • Geben Sie kleingehackte Zwiebeln in ein dünnes Tuch und legen diese mehrmals täglich auf das Ohr. Halten Sie diese möglichst warm.

      

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern