Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Nahrung bei Arthrose

    Jeder an Arthrose Erkrankte sollte sich nur noch mit guten Kohlehydraten, ungesättigten Fetten und ausreichend Vitaminen ernähren. Schmerzen und Entzündungen können vermieden werden, wenn fette Nahrungsmittel aus tierischem Ursprung nicht mehr auf dem Speisezettel stehen.

Welches ist die gute Nahrung bei Arthrose

    Man sollte zuerst immer auf eine vollwertige Nahrung achten, die aus Eiweiß, guten Kohlehydraten und ungesättigten Fettsäuren besteht.

    ,

  • Vitaminzusätze sollten aus Nahrungsergänzungsmitteln bezogen werden.
  • Beim Brot kann man auf Dinkelbrot zugreifen.
  • Kaltgepresste Öle mit guten Omega-3-Fettsäuren sind zum Beispiel in Leinöl, Walnussöl, Rapsöl oder Distelöl enthalten.
  • Seefisch enthält auch Omega-3-Fettsäuren.
  • Bei Reis sollte man immer naturbelassenen Reis essen.
  • Verwenden Sie für Brotaufstriche vegetarische Produkte, dann können Sie nichts falsch machen.
  • Grünlippmuscheln wirken direkt heilend auf die Arthrose.
  • Magerer Käse und Quark werden ebenfalls empfohlen.

Welche Nahrung bei Arthrose unbedingt gemieden werden sollte

  • Alle tierischen Fette aus Fleisch- und Wurstwaren sind schädlich.
  • Auch die gesättigten Fette, die wir in Butter, Sahne und Vollfett-Käse finden sind schädlich für den an Arthrose Erkrankten.
  • Bei Arthrose meidet man am besten Schweinefleisch völlig, Rindfleisch nur noch selten essen. Zum Braten nicht mehr gehärtetes Pflanzenfett wie Palmin oder Biskin nehmen.
  • An Gemüsen sollte der Arthrose Patient Spargel, Tomaten, Erdbeeren und zu viele Zitrusfrüchte meiden.
  • Da ja Entsäuern wichtig ist, sollte der Zucker als Säureproduzent weitgehend gemieden werden.
  • Trinken Sie nicht zu viel Kaffee
  • Vor allen Dingen meiden Sie den Alkohol, er entzieht dem Körper Vitamine, erhöht auf Dauer den Blutdruck und könnte auch zum Übergewicht beitragen.
  • Auch Rotwein und schwarzer Tee stehen auf der der Liste der zu vermeidenden Getränke

    Ernährung und Gewicht sind sehr ausschlaggebend bei einer Arthrose. Abnehmen ist schon der erste Schritt auf dem Weg zur Heilung.

      

    Eine gesunde Nahrung bei Arthrose wirkt sich sehr gut auf die Gelenke aus, die Stabilität nimmt zu, der Knorpelabbau wird verlangsamt

     

    Weitere Arthrose Seiten
     

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern