Jetzt helfe ich mir selbst

 

 

 

Startseite

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum

Autor:
Manfred Heinrich

Sunset+Sea3

    ,

Nagelbettentzündung

Nagelbettentzündung Symptome

  • Das Nagelbett kann angeschwollen sein, glänzt blaurot oder ist vereitert.
  • Eine Nagelbettentzündung am Zeh ist weitaus unangenehmer als wenn das Fingernagel Nagelbett entzündet ist, weil das Gehen sehr schmerzhaft ist.
  • Auch die Heilung der “Nagelbettentzündung Zeh” ist schwieriger, weil der Zeh im Schuh verpackt ist. Deshalb kann daraus leicht eine chronische Nagelbettentzündung werden, wenn Sie die Entzündung nicht umgehend behandeln.

Was tun bei Nagelbettentzündung?

    1. Nagelbettentzündung Behandlung

  • Mit Nagelbettentzündung Homöopathie behandeln.
  • Verwenden Sie eine homöopathische Zugsalbe. Nagelbettentzündung können Sie auch mit Honig einstreichen, wenn das Nagelbett nicht offen und wenn es keine eitrige Nagelbettentzündung ist. Der Eiterungsprozess kann schnell zur Heilung geführt werden, wenn er homöopathisch behandelt wird.
  • Verwenden Sie eine Nagelbettentzündung Salbe auf natürlicher Basis aus der Apotheke.
  • Betrifft die Nagelbettentzündung Baby oder Kleinkind, so können Sie 2 x am Tag Hände oder Füße für ein paar Minuten in ein warmes Seifenbad halten und anschließend mit Weleda Calendula Wundsalbe eincremen. Damit die Salbe nicht abgelutscht wird, locker ein Pflaster drüber und eine Socke anziehen.
  • Eine Nagelbettentzündung behandeln mit Hepar sulf D4. Auf diese Art kann bei einer Nagelbettentzündung Eiter zum Abfließen gebracht werden.
  • Sie sollten aber mit der Nagelbettentzündung einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen, wenn Sie selbst mit Ihrer Therapie keinen Erfolg haben. Meist wird von Ärzten Betaisadona Salbe verschrieben.
  • Lässt sich die Entzündung oder Eiterung mit Medikamenten nicht mehr behandeln, dann wird Ihr Arzt zu einer Operation raten. Es wird nur der Teil des Nagels entfernt, der krank ist (nicht mehr wie früher der ganze Nagel). Die Operation erfolgt unter örtlicher Betäubung und die Ausheilung dauert nur ein paar Tage.
  • Ist der Zehennagel eingewachsen, so kann Ihnen meist ein(e) Fußpfleger(in) helfen. Mit der entsprechenden Behandlung wird auch die Entzündung am Zehnagel zurückgehen.

    ,

    2. Nagelbettentzündung Hausmittel

  • Legen Sie Heilerde (aus der Apotheke) auf entzündetes Nagelbett auf.
  • Machen Sie gegen Entzündungen der Haut Umschläge mit kaltem Lehmwasser.
  • Krautauflagen machen: Man nimmt ein Blatt von einem Krautkopf, zerstampft die harten Verästelungen und umwickelt das Blatt auf die zu behandelnde Stelle mit der Nagelbettentzündung. Finger solange unter der Krautauflage lassen, bis sich das Blatt erwärmt hat, dann durch ein frisches ersetzen.

      -

  • baden Sie die betroffene Stelle am Nagelbett in milder Seifenlauge: geben Sie auf einen Liter Wasser 2 Esslöffel Kernseifenflocken und baden 3x täglich handwarm.
  • Ist das Nagelbett entzündet, dann hilft oft ein Teebaumöl-Bad. Geben Sie auf einen Liter Wasser 15 Tropfen Teebaumöl. 2-3 mal täglich handwarm baden.
  • Holen Sie sich eine spezielle Salbe gegen Nagelbettentzündung aus der Apotheke.

      -

    Nagelbettentzündungen lassen sich sehr einfach mit Homöopathie heilen.

 

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Themen

neu Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern