Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

Muskelschmerzen - Myalgie

Welches ist die Muskelschmerzen Ursache?

   

  • Es gibt auch die als Schaufensterkrankheit bekannten Muskelschmerzen bei Mangeldurchblutung der Muskeln.
  • Bekannterweise kann aber auch Eisenmangel Muskelschmerzen verursachen.
  • So verursacht aber auch Erkältung Muskelschmerzen. Oftmals verursacht bei einem Grippe Befall ein Virus Muskelschmerzen. Diese Grippe Muskelschmerzen kann man mit gutem Erfolg homöopathisch mit Eupatorium perfoliatum behandeln.
  • Es kann aber auch die Schilddrüse Muskelschmerzen verursachen. Gegen diese Hashimoto Muskelschmerzen kann man nur durch die Behandlung der Schilddrüse angehen.

 

Wie Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen entstehen 

    Man kennt mehrere Muskelschmerzen Ursachen. Meist entstehen sie infolge Prellung, Quetschung, Verstauchung, Rheuma oder  Zerrung

    Steifheit im Nacken verursacht Muskelschmerzen. Nacken und Hals sind Orte für Muskelschmerzen durch Fehlhaltung des Kopfes am Arbeitsplatz. Auch durch Zugluft sind die Orte für Muskelschmerzen Hals und

    Steifheit im Knie verursacht Muskelschmerzen. Knie und Muskelschmerzen Beine sind häufige Orte bei Rheuma. Ebenfalls das Gefühl steifer Gelenke, wenn das Rheuma chronisch ist.

    Muskelschmerzen Arm:
    Ebenfalls rheumatisch bedingt sind Muskelschmerzen: Schulter und Muskelschmerzen Arme. Oft befallen diese Muskelschmerzen Oberarm und Unterarm. Besonders bei nasskaltem Wetter treten diese häufig auf, wobei aber die Muskelschmerzen Unterarm auch auf eine Sehnenscheidentzündung hinweisen können.

      -

    Betreffen Muskelschmerzen Gesäß oder Beine, so können diese aber auch durch eine Ischialgie vorgetäuscht sein.

    Sind Muskelschmerzen Schwangerschaft bedingt, so sind sie die Folge zusätzlicher Belastung. Dabei können Muskelschmerzen Bauch und Waden betreffen, wenn Sie viel stehen müssen.

    ,

    Wechseljahre Muskelschmerzen sind durch Hormonumstellung bedingt.

    So verursacht auch Alkohol Muskelschmerzen, wenn er über die Maßen konsumiert wird.

    So genannte Borreliose Muskelschmerzen sind durch durch Zeckenbiss verursacht. Die Krankheit zeichnet sich außerdem durch Fieber, Kopfschmerzen, extreme Schweißausbrüche und die Symptome einer Sommergrippe aus.

    Bei Überlastung durch Sport können Muskelschmerzen Waden befallen (Muskelkater).  Durch feine MikrofaserRisse innerhalb des Muskels entstehen Muskelschmerzen. Wade eines Beines oder beide Waden schmerzen einen oder mehrere Tage lang bis zur Ausheilung.

    Betreffen Muskelschmerzen Brust oder Brustkorb, dann kann es sich auch um eine Intercostalneuralgie handeln, wenn sich kein organischer Befund ausmachen lässt.

      

Muskelschmerzen was tun?

    Muskelschmerzen nachts sind besonders unangenehm, denn sie rauben den Schlaf und alles wird nur noch schlimmer. Eine Muskelschmerzen Behandlung kann nicht verallgemeinert werden. Die Ursachen und die Orte müssen herausgefunden werden. Ebenfalls die Art, zum Beispiel brennende Muskelschmerzen oder reißend bei Rheuma.

    Darum unser Rat: lassen Sie die Krankheit erst von einem erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker diagnostizieren bevor Sie mit einer geeigneten Salbe Muskelschmerzen behandeln oder mit Wärmeanwendungen beginnen.

     

Abgrenzen kann man Muskelschmerzen von

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern