Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


MS Medikamente

    Der Vorteil bei einer medikamentösen Behandlung der MS Krankheit ist, dass bei den meisten MS Patienten unerwünschte Nebenwirkungen überwiegend ausbleiben. Jedoch sind sich die meisten Experten darüber einig, dass eine Heilung der Multiple Sklerose durch MS Medikamente in naher Zukunft nicht möglich sein wird. Es kann also nur gegen die Multiples Sklerose Symptome vorgegangen werden, um damit eine Verlangsamung des Fortschreitens innerhalb des Multiple Sklerose Verlauf zu erreichen.

   

    Im Arzneimittelreport für 2010 hat die größte deutsche gesetzliche Krankenversicherung Angaben zu den Medikamente Kosten für die Behandlung der MS Krankheit gemacht. Daraus geht hervor, dass allein bei dieser Kasse die Kosten bei über 156 Millionen Euro lagen.

 

Die Schubtherapie für den Multiple Sklerose Krankheitsverlauf

    Die Schubtherapie hat die Aufgabe, eine Rückbildung der funktionellen Beeinträchtigungen durch Multiples Sklerose Symptome einzuleiten und zu beschleunigen.

    Hierzu stehen hochdosierte Glucocorticoide zur Verfügung, die entzündungshemmend wirken. Diese werden intravenös verabreicht. Üblich ist eine Therapie mit 1000 mg Methylprednisolon innerhalb von 3 bis 5 Tagen. Der Vorteil bei dieser Kurzzeittherapie ist, dass keine Nebenwirkungen auftreten, wie sie für Langzeittherapien mit Cortison typisch sind.

 

Die Langzeittherapie in der MS Krankheit

    Die Langzeittherapie zielt hauptsächlich darauf ab, den Multiple Sklerose Krankheitsverlauf insgesamt günstig zu beeinflussen. Zur Anwendung kommen dabei hauptsächlich Interferone. Sie wirken auf die bei einer Entzündung im Körper ausgeschütteten Interferone (Eiweiße). Die Wirksamkeit der Interferone haben in Studien bewiesen, dass sie die Schubrate langfristig um 30 % senken konnten. Leider sind sie für grippale Beschwerden als Nebenwirkungen bekannt, die aber mit Medikamenten wie Betaferon® oder Rebif® behandelt werden können.

    Glatirameracetat wird ebenfalls in der Langzeittherapie eingesetzt. Auch dieser Wirkstoff wird unter die Haut injiziert. Er erreicht vergleichbare Wirkungen wie Interferon.

    Sollten die beiden erstgenannten Wirkstoffe nicht ausreichend wirken, so steht ebenfalls zur Langzeittherapie gegen Multiples Sklerose Symptome das Medikament  Azathioprin zur Verfügung, welches in Tablettenform verabreicht werden kann. Vorsicht ist geboten, weil an Nebenwirkungen auch Anämie entstehen kann.

    Immunglobuline sind sehr teuer, weil sie aus großen Mengen von Spenderserum gewonnen werden.

    Mitoxantron wirkt hemmend auf die Zellteilung. Es wird auch in der Krebstherapie eingesetzt. Man wendet es nur dann gegen ausgeprägte Multiples Sklerose Symptome an, wenn die schubförmige MS Krankheit nicht auf Interferon anspricht.

    Natalizumab macht bestimmte T-Zellen unwirksam, bevor diese die Entzündungsvorgänge im Multiple Sklerose Verlauf in Gang setzen können. Es wird in Form von Infusionen in 4-wöchigem Abstand gegeben.

      

    Es werden immer wieder neue Medikamente gegen die MS Krankheit entwickelt. Es gibt diese nun auch schon in Tablettenform. Eines dieser neuen Medikamente enthält den Wirkstoff Laquinimod. Es verringert beim schubförmigen Verlauf der Multiple Sklerose die Zahl frischer Entzündungsherde im Gehirn. Jedoch sollte bei allen neuen Medikamenten immer darauf geachtet werden, dass diese nicht zu stark in das Immunsystem eingreifen.

    Bald wird es gegen MS auch eine Impfung geben. Sie soll aus einer Kombination körpereigener Antigene und einem Antikörper zerstörerische Abwehrreaktionen des Körpers verhindern. Allzu kampfbereite T-Zellen sollen dadurch daran gehindert werden, die Schutzschicht der Nervenzellen anzugreifen.

     

MS Medikamente oder Alternative Behandlung?

    Dem Grüntee werden ja bei vielen Erkrankungen gute Heilwirkungen nachgesagt und so auch bei MS. Omega3 Fettsäuren, Vitamin B12 und Calcium EAP kommen auch zur Anwendung. Eine Amalgam Entfernung wird empfohlen und auch Cannabis Produkte sollen helfen. Colobiogen als Immuntherapeutikum und die Katzenkralle (Uncaria tomentosa) werden verwendet. Die Homöopathie, die Traditionelle chinesische Medizin und die Elektromagnetfeld - Therapie können auch gute Erfolge vorweisen.

    Weitere Informationsseiten über Multiple Sklerose
    ms cortison   multiple sklerose verlauf   multiple sklerose krankheitsverlauf   ms krankheit   multiple sklerose anzeichen   multiples sklerose symptome  krankheiten ms
     

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern