Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

Menstruation und ihre Störungen
Dysmenorrhoe - Menorrhagie -  Brachymenorrhoe

    Periode Menstruation und die Unregelmäßigkeit der Menstruation

    Es können Menstruation Probleme sein, wie starke Kopfschmerzen statt der Regel, Nasenbluten statt Regel, Sie sind reizbar während der Dauer der Menstruation, leiden unter erhöhter Nervosität.

    ,

    Symptom schwache Regel, hartes und schmerzhaftes Anschwellen der Brüste, zu starke Regel und Rückenschmerzen statt Regel keine Menstruation und weitere Menstruationsstörungen. Auch kann vor Beginn der Periode Übelkeit auftreten. Manche Frauen klagen über viel Kreuzschmerzen, Ausbleiben der Menstruation, Regel aussetzend, zu späte Regel, Weißfluss vor der Regel und gelber Ausfluss.

Fachausdrücke zur Menstruation,
damit Sie Ihren Arzt besser verstehen und wissen, was in Ihrem Körper vorgeht.

  • Mehr als 5 Binden pro Tag zeigen eine zu starke Menstruation, eine Hypermenorrhoe an,
  • weniger als 2 Binden pro Tag zeigen eine Hypomenorrhoe an.
  • Verstärkte Zwischenblutungen ist eine Metrorrhagie.
  • Unregelmäßige Periode oder regelmäßig verkürzte Zyklen, wenn die Periode zu früh kommt = Polymenorrhoe.
  • Ausbleiben Menstruation (Blutung) ist eine = Amenorrhoe.
  • Haben Sie starke Schmerzen während der Menstruation, Bauchkrämpfe bei der Periode, krampfhafte oder schmerzhafte Blutungen oder Menstruation mit Rückenschmerzen ist = Dysmenorrhoe.
  • Auch die Blutungsstärke ist bei der Menstruation ausschlaggebend:
  • Ist die  Menstruation normal, so sollte sie ca. 3 bis 5 Tage dauern.
  • Macht die Menstruation Probleme, also bei einer Menstruationsstörung, oder Menorrhagie ist die Blutungsdauer mehr als 6 Tage lang,
  • bei einer Verkürzung der Menstruation, der Brachymenorrhoe weniger als 3 Tage.

    ,

Fragen und Antworten aus dem Menstruation Forum

  1. Menstruation Schwangerschaft: Kann eine Frau während der Menstruation schwanger werden?
    Das ist nicht möglich. Eine Befruchtung ist erst möglich während des Eisprung. Menstruation verhindert so zusagen eine Schwangerschaft. Im Internet werden Menstruation Rechner geboten. In die Google Suche einfach mal Monatszyklus Rechner eingeben.
  2. Was ist besser während der Menstruation.Tampon oder Binde?
    Immer das, was Ihnen angenehmer ist. Ein Tampon sammelt zwar das Blut innerhalb des Körpers, aber manche Frau könnte ihn als störend empfinden. Einige behaupten sogar, dass nach dem Herausziehen Fasern zurückbleiben könnten. Eine Binde ist natürlicher und fängt das Blut außerhalb des Körpers auf. Finden Sie es für sich selbst heraus.

     

  1. Ich suche ein sanftes Mittel gegen meine Beschwerden.
    Wenden Sie bei Menstruationsbeschwerden Homöopathie an. Allerdings sollten Sie sich das für spezielle Mittel von einem klassischen Homöopathen verschreiben lassen.
  2. Erste Menstruation. Sie sollten Ihre Tochter von einer guten Frauenärztin beraten lassen, wenn zum Beispiel Fragen aufkommen, wie wann bekommt man die Periode oder erste Menstruation Alter und Sie selbst auf sie nicht gut einwirken können. Eine Frauenärztin kann viel besser darauf antworten, wann die erste Periode kommt, als Ihnen das als Laie vielleicht gelingen wird.
  3. Anzeichen Menstruation oder Schwangerschaft.
    Die Regel bleibt aus. Aber nicht gleich Panik, vielleicht ist ja dieses Mal der Zyklus unregelmäßig?
    Sie haben empfindliche geschwollene Brüste,
    Heißhunger,
    verspüren Müdigkeit oder
    morgendliche Übelkeit.
    Sollten Sie die Basaltemperatur regelmäßig messen, dann werden Sie feststellen, dass diese 18 Tage lang über der Normaltemperatur liegt.
    Genaueres sagt Ihnen ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke und ganz genau sagt es Ihnen Ihre Frauenärztin.
  4. Die erste Menstruation nach Geburt hängt davon ab, ob und wie lange Sie stillen.
  5. In die Sauna. Menstruation sollte das eigentlich verbieten. Aus hygienischen Gründen (auch wenn Sie meinen mit einem Tampon sicher zu sein) und aus der Erwägung, dass Sie Ihrem Organismus solche Belastungen während der Periode nicht zumuten sollten.
  6. Ebenso ist es mit Blutspenden. Menstruation ist schon Belastung genug, also warten Sie lieber ein paar Tage damit.
  7. Gewichtszunahme Menstruation: Ja, in der Menstruation Gewicht-Zunahme ist möglich. Nur keine Panik, das ist normal. Es sind Wassereinlagerungen, die nach der Menstruation wieder weggehen.
  8. Menstruation Ausfluss: Viele Frauen berichten von Weißfluss oder Ausfluss vor Menstruation. Ist er klar und geruchlos, so ist das normal. Juckt es zusätzlich, dann ist es ein Pilz. Riecht er stark, dann sollten Sie der Sache nachgehen. Auch anhand der Konsistenz können Sie jeden Tag überprüfen, wann die Periode denn nun einsetzen wird.
  9. Magnesium Menstruation: Bei Unterleibsschmerzen im Zusammenhang mit der Menstruation sind Magnesium Präparate zu empfehlen.
  10. Menstruation beschleunigen. Die Pille bewirkt eine Verschiebung der Menstruation. Sport kann die Menstruation stoppen oder verkürzen.
  11. Menopause Menstruation. Treten Blutungen ein Jahr nach der letzten Menstruation auf und ist das Blut eventuell noch rosafarben statt rot, dann kann das ein ernsthaftes Problem sein und Sie sollten Ihren Frauenarzt aufsuchen.
  12. Geburt Menstruation - Menstruation nach Schwangerschaft: Schon  einem Monat nach der Geburt können Sie mit Ihrer Periode rechnen. Stillen Sie jedoch, dann kann es sein, dass Ihre Periode erst nach dem Abstillen einsetzt. Aber fruchtbar sind Sie trotzdem, auch ohne die Regel.
  13. Stillen Menstruation Stillzeit: Es kann schon vorkommen, dass Sie während der Menstruation weniger Milch haben. Legen Sie dann einfach öfters an und die Milch kommt wieder in voller Menge.
  14. Menstruation und Schwangerschaft - Menstruation trotz Schwangerschaft. Blutungen in der Frühschwangerschaft sind nicht ungewöhnlich und können bei 20 % aller Schwangeren vorkommen. Treten mit den Blutungen in der Frühschwangerschaft aber noch starke Schmerzen hinzu, dann kann das ein Zeichen einer extraunterinen Schwangerschaft sein. Sie sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen. Treten Blutungen nach der 28. Schwangerschaftswoche auf, dann sollten Sie unbedingt ihren Frauenarzt herbeirufen. Legen Sie sich sofort hin, Beine und Hüften hochlegen. Bei starken Blutungen lassen Sie sich im Krankenwagen liegend ins Krankenhaus transportieren.
  15. Homoeopathie bei Menstruationsstoerungen >>> 

    Tee-Zubereitung

    TAGs: Menstruation Frau, Periode Menstruation, Muttermund Menstruation, Ende Menstruation, Ob Menstrutation.

Tee bei Menstruation

    WEISSE TAUBNESSEL Flores lamii alb.
    Bei Unregelmäßigkeiten der Menstruation.
    Aufguss: 3-4 Teel. voll Taubnesselblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals tägl. eine Tasse frisch bereiteten Tee warm zwischen den Mahlzeiten trinken.

    FRAUENMANTEL für die Menstruation Alchemilla vulgaris

    MÖNCHSPFEFFER für die Regel Agnus cactus

Hausmittel bei Menstruationsstörung

    Unterleibsschmerzen Menstruation: Jede Art von Entspannung ist Ihnen hilfreich, also die Wärmflasche auf den Unterbauch, Meditation oder Yoga Menstruation oder Akupressur (kann man bei der Volkshochschule erlernen).

Tabletten gegen Störungen der Menstruation

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern