Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Meniskus-Schaden

    Verschleißerscheinungen durch Mikroeinrisse oder Rauhigkeit des Meniskus verursachen häufig bei vielen älteren Menschen Meniskus Beschwerden. Ein direkter Meniskusschaden tritt bei ihnen aber erst bei größeren Rissbildungen, bei einem Meniskusriss auf. Häufig wird dann über Knieschmerzen beim Treppensteigen geklagt.

    ,

    Durch Kniegelenks-Arthrose kann der Meniskus degenerieren und dadurch auch reißen. Umgekehrt führt ein verschleppter Meniskusschaden als Folge später zur Kniegelenksarthrose.

Ursachen und Meniskus Symptome

    Bei Arthrose entstehen Knieschmerzen beim Treppensteigen durch den hohen Druck unter der Kniescheibe, der auf Ablagerungen oder beschädigten Knorpel ausgeübt wird. Im Unterschied dazu sind Meniskus Symptome Schmerzen an bestimmten Stellen und bei bestimmten Bewegungen.

    Bei Meniskusentzündung sind die Meniskusschmerzen ähnlich die einer Verletzung. Meist entstehen sie bei einer vorangegangenen Knieverletzung oder nach einer Knie Op. Meniskus Schmerzen entstehen meist durch äußere Gewalteinwirkung.

    Erst bei einer Knieverletzung bei einem Sportunfall durch Verdrehen des Kniegelenks und dem daraus folgenden Meniskusschaden treten Meniskusschmerzen in Form von starken Knie-Gelenks-Schmerzen auf. Meist ist dies eine Quetschung oder ein Knie Meniskusriss.

    Bei einer Meniskusquetschung reicht eine konservative Meniskus Schmerzen Behandlung und eine 3-wöchige Pause im Sport für die Ausheilung. Ist nur der Miniskus gequetscht reicht dies allein für die Beseitigung der Meniskusschmerzen aus.

    Verursacht jedoch ein Meniskusriss Schmerzen, ist er beschädigt oder Teile von ihm abgerissen, so kann die Heilung des Meniskus ohne Op nicht erreicht werden, sondern nur durch eine Knie Op Meniskus seitig  erfolgen. In dieser arthroskopischen Meniskusoperation werden nur die abgerissenen Teile des Meniskus entfernt, welche die Gelenkfunktion stören oder die Gelenkflächen schädigen. Nach der Operation muss für 6 Wochen (außer leichten Belastungsübungen) jede sportliche Betätigungen unterbleiben.

    ,

Symptome Meniskus Schaden

    Treten Meniskus Schmerzen im Knie auf, so können sich diese bis in den Unterschenkel hinunterziehen. Von einer genauen Lokalisierung kann man hier meist nicht sprechen. Die Kniegelenkschmerzen können überall im Knie empfunden werden. Es ist sehr schwer zu lokalisieren, ob es ein innerer Meniskus Schaden oder ob die Schmerzen Meniskus außen-seitig verursacht werden.

     

    Aus der Anatomie des Kniegelenks geht schon hervor, dass bei bestimmten Bewegungen das Kniegelenk schmerzt, wenn der Muskel durch die Kniescheibe (Patella) Druck auf den Meniskus ausübt. Beim Aufstehen aus der Hocke oder auch im Bett beim Liegen auf der Seite, kann dieser Schmerz auftreten. Die Blockierung des Kniegelenks durch abgerissene Teile des Meniskus ist auch möglich und sehr schmerzhaft.

    Eine Meniskus Therapie nach Meniskusschaden. Bei einem Meniskus Schaden, der durch äußere Gewalteinwirkung entstanden ist, die zu einem Meniskusriss geführt hat, ist eine Meniskus Operation wahrscheinlich nicht zu umgehen. Ist der Meniskus gerissen, so wird die Behandlung von der Höhe des Schadens abhängig sein.

 

Was hilft bei Knieschmerzen?

  • Durch Knie tapen Meniskus Probleme vorübergehend aufheben durch Stabilisierung des Kniegelenks. Schmerzen durch Meniskus Probleme sollten dadurch abgemildert werden.
  • Einen Meniskusriss ohne Op behandeln, ist in bestimmten Fällen möglich. Die Entscheidung hängt einzig von der Diagnose des orthopädischen Arztes ab.
  • Die Meniskus Schmerzen Behandlung richtet sich in erster Linie durch geeignete Schmerzmittel gegen die Schmerzen im Knie. Meniskus Behandlung siehe auf der entsprechenden Seite unten.
  • Meniskusoperation Nachbehandlung siehe auf der entsprechenden Seite.

 

 Mittel gegen Knieschmerzen - was hilft gegen Knieschmerzen?

    Ruhigstellen ist die erste Maßnahme. Schmerzmittel, wenn es unbedingt erforderlich ist, aber nicht zur Betäubung, um das Knie weiterhin zu belasten.

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern