Jetzt helfe ich mir selbst

 

 

 

Startseite

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum

Autor:
Manfred Heinrich

Sunset+Sea3

    ,
Magenschleimhautentzündung
Gastritis akut

    Gastritis, Anzeichen Magenschleimhautentzündung oder Magenkatarrh führen zu Appetitlosigkeit. Magenschleimhautreizungen, Völlegefühl nach dem Essen und Blähungen. Auch Aufstossen nach dem Essen, Bauchschmerzen, Magenschmerzen, Durchfall und Erbrechen sind weitere Symptome.

    Eine Magenschleimhautentzündung muss von anderen Erkrankungen des Bauchraumes, zum Beispiel Durchfall bei Gastritis diagnostisch unterschieden werden und bedarf deshalb ärztlicher Behandlung,. Sie muss auf jeden Fall vollständig ausgeheilt werden, sonst geht sie in die chronische Magenschleimhautentzündung über und die Gefahr eines Magengeschwür kommt noch dazu.

    Magenschleimhautentzündung durch psychische Belastungen, Stress, Genussmittelmissbrauch, Kaffee (und anderes Geröstetes). Sie sind oft Ursache einer Magenschleimhautentzündung.

    ,

Häufige Beschwerden

    Häufige akute Magenschleimhaut Symptome sind Magenschmerzen und Kopfschmerzen zu gleicher Zeit, wenn Sie unter Stress stehen.

    Ist die Magenschleimhaut entzündet, so entstehen mit den Magenschmerzen Blähbauch, Völlegefühl oder Durchfall. Gastritis ist der medizinische Name.

    Rückenschmerzen bei Gastritis entstehen durch die Ausstrahlung des Schmerzes vom Magen her.

    Magenschmerzen nach Kaffee weisen auch auf eine empfindliche Magenschleimhaut hin.

    Gastritis mit Durchfall entsteht, wenn die Probleme in den Darm übergehen. Dabei sollte eine zusätzliche Duodenitis Behandlung durch einen Arzt erfolgen.

    Magenschmerzen und Aufstoßen sind ein Zeichen vom Säureungleichgewicht im Magen, welches dann die Magenschleimhaut angreifen kann. Oftmals haben Betroffene dann mit den Magenschmerzen Hungergefühl oder einen Hungerschmerz.

    Entstehen die Magenschmerzen nach Magenspiegelung, so ist schon damit zu rechnen, dass Ihre Magenschleimhaut sich von dem Stress einige Tage erholen muss und während dieser Zeit mit Schmerzen reagiert.

    Bei Magenschleimhautentzündung sollten Sie Ihre Ernährung bei Magenschmerzen umstellen. Achten Sie darauf, wenig Saures zu essen, wenig Geröstetes und keinen Alkohol zu trinken. Ebenfalls kann auch Rauchen Magenschmerzen verursachen, wenn die Schleimhaut nicht mehr gesund ist.

    Medikamente für Magenschleimhautentündung

    Magenschleimhautentzündung Medikamente rezeptfrei enthalten meist die Wirkstoffe Algeldrat und Simeticon, die die Säure binden, Blähungen mindern und Völlegefühl stoppen. Gleiches gilt für den Wirkstoff Almasilat.

    Ein Magenschmerzen Medikament vom Arzt verschrieben, zielt meist auf Reduzierung der Magensäure hin.

    Ein bekanntes Medikament gegen Magenschmerzen ist Pantozol. Desweiteren wurde berichtet über Omeprazol.

    ,

Magenbeschwerden Hausmittel
Magenschleimhautentzündung Behandlung

  • Sie können mittels Schüssler Salze als Mittel gegen Magenschmerzen die Beschwerden beseitigen. Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 hilft besonders, wenn der Magen durch zu fettes Essen überlastet wurde.
  • Essen Sie täglich Wachholderbeeren. 10 - 15 Stück über den Tag verteilt naschen.
  • Haferschleim kochen und löffelweise einnehmen oder den Tag mit einem Haferschleim-Frühstück beginnen.

      -

Was hilft bei Magenschmerzen? - Hausmittel Gastritis

  • Man sollte Zwieback bei einer Magenschleimhautentzündung essen, er kann hilfreich als Teil einer speziellen Magenschleimhautentzündung Ernährung sein.
  • Das Heilerde Magenschleimhautentzündung heilt, ist schon seit Urzeiten bekannt. Gereinigte Heilerde (aus der Apotheke) innerlich und äußerlich anwenden. In Wasser lösen und trinken wirkt sie vielen Magenbeschwerden wie Sodbrennen, Magendruck, Völlegefühl und Magenschleimhaut Entzündung entgegen.

      -

Ernährung bei Magenbeschwerden
Magenschleimhautentzündung Diät

  • Nicht nur eine Magenschleimhaut Symptome Behandlung ist wichtig, sondern die richtige Diät ist für eine Ausheilung wichtig.
  • Sie sollte in erster Linie reizfreie Kost essen bei Magenschmerzen. Ballaststoffreiche Ernährung, Kartoffeln, Gemüse und Vollkornprodukte heilen zwar nicht, aber sie verhindern Rückfälle, weil sie wahrscheinlich Säuren binden. Sie sind auf jeden Fall eine Hilfe bei Magenschmerzen.
  • Mehrfach gesättigte Fettsäuren werden als positiv vermutet innerhalb der Magenschleimhaut Behandlung.
  • Magenschleimhautenzündung und Zitrusfrüchte vertragen sich nicht, da sie Säuren enthalten.
  • Keine Brötchen mit Korn drauf, Paniertes vermeiden (Schnitzel usw.)
  • Roggenbrot enthält Säure, besser wäre Weißbrot, ungetoastetes Toastbrot mit milden Käse drauf, Topfenaufstrich.

Magenschleimhautentzündung Homoeopathie >>>

Tee-Zubereitung

    EIBISCH   Radix Althaeae   Althaea officinalis (L.)
    Magenschleimhautentzuendung- (Gastritis) und Darmschleimhautentzündung.
    Kaltwasserauszug: 2 Teel. der zerkleinerten Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser ansetzen, 8 Stunden stehen lassen, durch Mull abseihen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Enthält Schleimstoffe.

    KAMILLE Flores Chamomillae Matricaria chamomilla (L.)
    Krampfartige Magen- und Darmbeschwerden, Magenschmerzen Behandlung und Darmschleimhautentzündung,
    Aufguss: 1-2 Teel. Blüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen; 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

    SCHAFGARBENKRAUT Herba millefolii
    Krampfartige Magen-, Darm-, Gallestörungen, Magenkatarrh (Gastritis = Entzündung der Magenschleimhaut) Appetitlosigkeit.
    Aufguss: 2 Teel. voll Schafgarbenkraut werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. 3-4 mal tägl. eine Tasse frisch bereiteten Teeaufguß warm zwischen den Mahlzeiten trinken.
    Bei Überempfindlichkeit gegenüber Korbblütlern können Allergien in Form von schmerzhaften, juckenden und entzündlichen Hautveränderungen (Bläschenbildung auftreten. Die Behandlung ist dann sofort abzubrechen und ein Arzt aufzusuchen.

    WEISSE TAUBNESSEL Flores lamii alb.
    Beschwerden im Magen-, Darmbereich, wie Magenschleimhautreizungen, Völlegefühl und Blähungen.
    Aufguss: 3-4 Teel. voll Taubnesselblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals tägl. eine Tasse frisch bereiteten Tee warm zwischen den Mahlzeiten trinken

    WERMUT Herba Absinthii Artemisia absinthium (L.)
    Bittermittel gegen Magen- und Darmverstimmung. Anregung der Verdauungsdrüsen bei Appetitlosigkeit.
    Aufguss: 1 Teel. Wermutkraut mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen. 5 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Bei Appetitlosigkeit 1 /2 Stunde vor dem Essen, bei Verdauungsstörungen 1 Stunde nach dem Essen.
    Tee nicht süßen, nicht während der Schwangerschaft trinken. Bei hohen Dosierungen können Vergiftungen mit Auftreten von Erbrechen, starken Duchfällen und Harnverhalten sowie Benommenheit und Krämpfen auftreten.

    Vom Arzt bekommen Sie Magenschleimhautentzündung Medikamente aus der Apotheke verschrieben.

    Weitere Seiten über Magenschleimhautentzündung bzw. Gastritis
    Magenschleimhaut homoeopathie  Gastritis   Magenschleimhaut Entzuendung   gastritis chronisch   symptome gastritis gastritis anzeichen   symptome bei gastritis   magenentzuendung symptome   schonkost bei gastritis   ernaehrungsplan bei gastritis


     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Themen

neu Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern