Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Lungenentzündung
Pneumonie - Bronchopneumonie - Lobärpneumonie -

  • weltweit ist die Lungenentzündung die am häufigsten zum Tode führende Infektionskrankheit. Es erkranken meist Säuglinge, Kleinkinder und ältere Menschen. Bei dieser Personengruppe mit einem zusätzlich geschwächten Immunsystem kann die Krankheit leicht zum Tode führen.
  • Besonders gefürchtet sind Lungenentzündungen, die in Krankenhäusern oder Heimen entstehen. Menschen jedoch, die im Allgemeinen gesund sind, überstehen eine Lungenentzündung meist problemlos.

   

Lungenentzündung Symptome

  • Plötzlich hohes Fieber über 39 Grad C.
  • Schüttelfrost
  • Husten anfangs trocken, doch später kann er mit eitrigem Auswurf einher gehen.
  • Schnelle Atmung (Tachypnoe)
  • Der Arzt wird beim Abhören der Lunge das typische Atemgeräusch einer Lungenentzündung erkennen und außerdem auf dem Röntgenbild den Befall der Lungenlappen erkennen.
  • Es gibt aber auch noch die atypische Lungenentzündung, bei der alle vorgenannten Symptome abgeschwächter auftreten. Der Arzt jedoch kann eine sichere Diagnose anhand einer Blutuntersuchung und dem Röntgenbild stellen.

 

Behandlungsmöglichkeiten bei Lungenentzündung

    Der Arzt wird die Lungenentzündung mit dem geeigneten Antibiotikum behandeln.

Hausmittel bei Lungenentzündungen

    Was Sie als zusätzliche Maßnahmen zur ärztlichen Behandlung zu Hause durchführen sollten:

  • Mit Wadenwickel oder Medikamenten (Homöopathie!) das Fieber senken.
  • Bettruhe ist zwecks körperlicher Schonung unbedingt angesagt.
  • Ausreichend trinken lassen.
  • Regelmäßige Atemübungen und auf ausreichende Zimmerlüftung achten.
  • Inhalieren lassen (Kopfdampfbad) mit schleimlösenden Mitteln oder
    Medikamenten.

    ,

Entstehen kann eine Lungenentzündung

  • häufig durch Krankheitserreger, die mit der Atemluft in den Körper eindringen.
  • Sie kann auch als Folge von Infektionskrankheiten entstehen.
  • Auch Erbrechen, bei dem Teile des Mageninhalts in die Lunge geraten kann zu einer Lungenentzündung, einer so genannten Aspirationspneumonie führen. Ebenfalls ist dies gegeben beim beinahe Ertrinken, bei dem Wasser in die Lunge eingedrungen ist.
  • Zu den selteneren Ursachen kann man Kreislaufstörungen bei einem Lungeninfarkt oder bei schwerer Herzschwäche, Strahlen oder Reizgase zählen.

      

Komplikationen bei einer Lungenentzündung

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern