Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Lippenherpes - Herpes Labialis

Hier finden Sie Hausmittel gegen Lippenherpes, schnelle Hilfe und Tipps

Was tun bei Lippenherpes. Hilfe mit Lippenherpes Hausmittel

  • Lösen Sie 4 g Zinksulfat aus der Apotheke in 100 ml abgekochten, kaltem Wasser auf. Betupfen Sie die Lippen damit alle 30 bis 60 Minuten.
  • Legen Sie ein mit Tee getränktes Tuch oder einen überbrühten Teebeutel auf die Bläschen. Kamille, Thymian oder Weidenrinde sind dabei sehr hilfreich.

    

Weitere Hausmittel bei Lippenherpes (Herpes labialis)

  • Lippenherpes kann man mit Eiswürfeln behandeln:
    halten Sie mehrmals am Tag eingewickelten Eiswürfel auf die betroffene Stelle, dabei aber nicht unterkühlen.
  • Zahnpasta auf den Lippenherpes auftupfen und 2 Stunden wirken lassen.
  • Die betroffene Stelle mit gemahlenem Pfeffer einreiben.
  • Teebaum Öl hilft auch bei Lippenherpes.

 

Weitere Lippenherpes Behandlung (Herpes labialis)

    Spenglersan Kolloid G
    Geben Sie einige Tropfen auf ein Papiertaschentuch bzw. Wattebausch und betupfen Sie die betroffenen Stellen damit oder halten Sie das Tuch bei starkem Befall 5-10 Minuten auf der Stelle fest.
    Legen Sie getränkte Mull-Läppchen auf und jeden reiben Sie jeden 2. Tag Kolloid R und T im täglichen Wechsel in die Ellenbogenbeuge ein.

    Ist Lippenherpes ansteckend?

    Ja, die Lippenherpes Ansteckung kann erfolgen, wenn bereits Bläschen entstanden sind und die Flüssigkeit austreten kann. Sie wissen also nie, ob die Bläschen noch dichthalten.

    Für Lippenherpes Homöopathie zu empfehlen, halten wir ohne ganzheitliche Befragung des Betroffenen im Sinne der klassischen Homöopathie zu unsicher in den Erfolgsaussichten. Deshalb gibts hier keine Empfehlungen. An Lippenherpes Mittel und Lippenherpes Medikamente können Sie sich in der Apotheke am besten beraten lassen. Fragen Sie dort nach einer Lippenherpes Salbe, natürliche Mittel gegen Lippenherpes oder Lippenherpes Pflaster.

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern