Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Kreisrunder Haarausfall

    Unter kreisrunden Haarausfall versteht man die Alopecia areata. Diese Krankheit zeigt sich meist in einer oder auch in mehreren scharf umgrenzten kahlen Stellen. Es bedarf keiner besonderen Laboruntersuchung, um diese Art Haarausfall zu erkennen. Typischer Weise entstehen die Stellen des Haarausfalls alle zuerst im Bereich des Hinterkopfes. Meist sind diese Stellen bei ihrer Entdeckung ca. 1-2 cm im Durchmesser groß. Am Rand dieses kreisrunden Haarausfalles findet man oft kurze, abgebrochene Haare. Diese Haare werden zur Kopfhaut hin dünner, weshalb sie den Namen Ausrufezeichenhaare bekommen haben.

   

    Als Begleitsyndrom zur Alopezia areata findet man in manchen Fällen noch zusätzlich eine Veränderung der Fingernägel, in denen sich Längsrillen oder Grübchen bilden.

    In Deutschland leiden am kreisrunden Haarausfall ca. 1 Million Menschen. Häufig sind davon auch Kinder und junge Männer betroffen. Aber auch bei Frauen kann kreisrunder Haarausfall auftreten. Männer sind vom kreisrunden Haarausfall häufiger betroffen.

    Es kann auch zu einer besonderen Art der Alopezia areata kommen, bei der nur die pigmentierten Haare ausfallen. So kann es dazu kommen, dass der Betroffene nach einiger Zeit nur noch graue Haare hat.

    Auf dem Kopf eines Menschen wachsen ca. 150.000 Haarwurzeln. Jedoch ist das von Haarfarbe zu Haarfarbe unterschiedlich. Dunkelhaarige Menschen haben weniger Haarwurzeln auf dem Kopf als hellhaarige oder blonde Menschen.

    Der kreisrunde Haarausfall kann in einigen Fällen schon nach einigen Monaten bis zu drei Jahren völlig abheilen. In chronischen Fällen tritt dieser Haarausfall jedoch immer wieder auf oder er kann zunehmen bis zur totalen Alopezie.

 

    Ursache des kreisrunden Haarausfalls

    Die Ursache des Kreisrunden Haarausfalls ist nicht bekannt. Man vermutet jedoch immunologische Faktoren, die bei der körpereigenen Abwehr die Haarwurzeln angreifen.

    Auch in den Genen kann die Ursache der Alopezia areata liegen, denn es wird auch ein familiär gehäuftes Auftreten beobachtet. Somit kann auch von einer ärztlich bedingten Alopezia areata gesprochen werden.

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern