Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Krampfadern Ursachen

    Die hauptsächlichste Krampfadern Ursache ist hauptsächlich in zu wenig körperlicher Bewegung und Übergewicht zu finden. Für die Krampfadern Entstehung ist auch noch überwiegend stehende oder sitzende Beschäftigung verantwortlich. Die Frage wie entstehen Krampfadern kann auch noch mit der Pilleneinnahme beantwortet werden. Auch hier kann bei mancher Pillenart die Ursache gefunden werden.

   

    Mann kann auch durch Vorbeugung Krampfadern verhindern. So sollten Frauen das Tragen hoher Absätze bei überwiegend stehender Arbeit vermeiden. Man kann auch dadurch Krampfadern vorbeugen, indem man umgehend das Körpergewicht reduziert.

    Als Risiko bei Krampfadern kann eine Thrombose hinzukommen. Schwangerschaft, Bewegungsmangel und Übergewicht sind oftmals Auslösefaktoren.

Was tun bei Krampfadern
mit einer Krampfader Behandlung auf natürliche Art?

    Eine Krampfader ist immer Symptom eines gestörten Organismus.  Lassen Sie das zuerst von Ihrem Arzt überprüfen, bevor Sie mit der Krampfadern Behandlung beginnen. Sie können aber vorher schon selbst die Krampfadern behandeln. Machen Sie 1 x täglich ein Japanisches Tauchbad.

        1. Tag   37° C    5 x tauchen
        2. Tag  37,5 ° C 10 x tauchen
        3. Tag  38,0 ° C 15 x tauchen
        4. Tag  38,5 ° C 20 x tauchen
        5. Tag  39,0 ° C 20 x tauchen
        6. Tag  39,5 ° C 20 x tauchen
        7. Tag  40,0 ° C 20 x tauchen
        8. Tag  40,5 ° C 20 x tauchen
        9. Tag  41,0 ° C 20 x tauchen
        10. Tag 41,5 ° C 20 x tauchen
        11. Tag 42,0 ° C 20 x tauchen

    Bei Erreichen der Höchsttemperatur sollten Sie weiterhin täglich die Übung konsequent fortführen. Sollten Sie an einem Tag aussetzen, so muss die Übung ganz von vorne oder in einem früheren Stadium begonnen werden.

 

Wie kann man Krampfadern behandeln mit Lehmauflage

    Die Lehmauflage hat bei Krampfadern entgiftende und lindernde Wirkung.
    Den Lehm rührt man mit Wasser zu einem Brei ein und trägt ihn zu einer dicken Schicht (ca. fingerdick) auf ein dünnes Tuch auf.

    Decken Sie die Schicht dann mit einem sehr dünnen und möglichst durchlässigem Tuch ab und legen dieses mit der dünnen Tuchseite auf die zu behandelnden Krampfadern. Sowie der Lehm sich erwärmt, entfernen Sie die Auflage wieder.

      

    Seit jeher bekannt ist die Methode, mit Blutegel Krampfadern zu behandeln, die bei noch nicht zu stark ausgebildeten Krampfadern gute Erfolge zu verzeichnen hat. Jedoch werden solche Venen, die schon sehr stark verformt sind, nach der Behandlung immer noch sichtbar bleiben und auch niemals völlig verschwinden. Dabei kann der Blutegel nur lindern und nicht völlig heilend wirken.

    Jede Krampfadern Salbe hat den Sinn, durchblutungsfördernd zu wirken. Das erreicht man dadurch, dass die Salbe Rosskastaniensamen oder Heparin enthält.

    Für eine gute Krampfadern Ernährung sollte man auf regelmäßigen Mahlzeiten achten. Sie sollte, fettarm und ballaststoffreich sein.

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern