Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Knochenkrebs -  Knochentumor

    Wir verweisen auch bei Knochenkrebs auf naturheilkundliche Beiträge, die von der schulmedizinischen Krebstherapie abweichen. Auf der Seite Krebs verlinken wir zu Webseiten, die eine alternative Krebstherapie anbieten oder die sich der Krankheit Knochentumor naturheilkundlich annähern.

    Beim Knochenkrebs handelt es sich um das Osteosarkom oder das Ewing-Sarkom, beides schnellwachsende Knochentumoren. Er tritt häufig bei jüngeren Patienten unter 20 Jahren an Schienbein und Oberschenkel auf. Das Chondrosarkom und das Synovialsarkom sind weitere Arten des Knochenkrebs.

    Knochenkrebs kann von jedem Teil des Knochens ausgehen. Möglich wäre dafür das Knochenmark, die kompakte oder die spongiöse Knochenschicht.

   

Knochenkrebs Symptome

    Symptome des Knochenkrebs zeigen sich durch leichte Schwellungen oder Schmerzen, für die es keine erkennbare Ursache gibt. Beim Ewing-Sarkom zeigt sich neben den genannten Symptomen noch Fieber und Gewichtsverlust, was manchmal zu Fehldeutungen als Knochenmarksentzündung führt. Außerdem kann es bei Knochenkrebs durch die Schwächung der Knochenstruktur zu spontanen Knochenbrüchen kommen.

Diagnose Knochenkrebs

    Bei Verdacht auf Knochenkrebs werden Röntgenbilder erstellt, Blutuntersuchungen gemacht oder auch Aufnahmen mit der Computertomographie erstellt.

Therapien bei Knochenkrebs

    Die Knochenkrebs Behandlung durch die Schulmedizin umfasst radikale operative Entfernung, Chemo- und Strahlentherapie. Als alternative unterstützende Therapie wird auch Hyperthermie angewandt, bei der der ganze Körper über die gewohnte Körpertemperatur erhitzt wird. Misteltherapie und Homöopathie können noch als unterstützend genannt werden.

      

    Die Knochenkrebs Lebenserwartung liegt bei einem Osteosarkom, wenn sich noch keine Metastasen gebildet hatten, für 60 bis 70 % der Patienten bei über 5 Jahren. Haben sich jedoch schon Metastasen gebildet, so ist die Lebenserwartung bei Knochenkrebs sehr gering einzuschätzen. Was sind Metastasen? Metastasen nennt man die Ausbreitung, bzw. das wiederholte Auftreten von Krebs an anderen Körperstellen.

    Eine Knochenkrebs Heilung hängt immer davon ab, ob sich nicht schon Metastasen gebildet hatten. Was sind Metastasen? Es ist die unkontrollierte Ausbreitung von Krebszellen in andere Bereiche des Körpers. So kann beispielsweise auch ein Gefäßtumor entstehen, wenn sich Krebszellen über die Blutbahn ausbreiten.

    Zu weiterführenden Links zu anderen Heilmethoden klicken Sie hier bei Krebs.

    Disclaimer

Weitere Webseiten über Krebs

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern