Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Kniegelenk Arthrose

    Die Kniegelenk Arthrose ist in Deutschland bei älteren Menschen weit verbreitet. Übergewicht, ungesunder Einsatz des Kniegelenks während Jahrzehnte langer beruflicher Tätigkeit, Diabetes, Gicht und rheumatische Krankheiten sind die hauptsächlichen Verursacher der Krankheit.

Die Kniegelenk Arthrose Anzeichen

    Der Anlaufschmerz oder Belastungsschmerz tritt meist nach längerem Sitzen oder Liegen auf. Bei stärkerer Schädigung des Kniegelenks neigt dieses zu Schwellungen und Ergüssen.

   

    Treppensteigen und vor allem Bergabgehen sind schmerzhaft. Auch beim normalen Gehen nehmen die Schmerzen im Knie zu. Durch die Schonung des Kniegelenks aufgrund der Schmerzen nimmt die Muskulatur ab und es kommt mehr und mehr zur Instabilität als weiteres bedenkliches Arthrose Anzeichen.

    Im Verlauf der Krankheit kommt es dann zur eingeschränkten Beweglichkeit des Knies. Die Schmerzen sind dann auch im Bett in Ruhe spürbar, wenn das Knie nicht mehr ohne Polsterung gelagert werden kann.

Die Diagnose einer Kniegelenk Arthrose

    Neben den bildgebenden Verfahren wie Röntgen, Ultraschall oder Computertomographie kommt die Magnetresonanztomographie (MRT) immer mehr zum Einsatz. Die äußere Betrachtung des Gelenks gibt weitere Aufschlüsse über eine bestehende Kniegelenk Arthrose.

    Erguss, Schwellung und Überwärmung sind offensichtliche Symptome. Der Patient äußert sich über Schmerzen oder spürbarem Reiben im Gelenk als zusätzliche Arthrose Anzeichen. Er verspürt Schmerzen beim Verschieben der Patella.

    Auf Druck sind Patella und Gelenkspalt links und rechts der Kniescheibe schmerzhaft. Die Schmerzen können sich beim Gehen auch in der Kniekehle äußern.

    Bei der Untersuchung muss auch ein Meniskus-Schaden ausgeschlossen werden. Auch Rheuma, Gicht und bakterielle Infektionen sind Teile der Diagnose.

Die Therapie einer Kniegelenk Arthrose

    Die Behandlung richtet sich gegen die Schmerzen, soll die Schäden innerhalb des Gelenks beseitigen und die Beweglichkeit des Kniegelenks wieder herstellen.

    Medikamente werden gegen die Schmerzen (NSAR), gegen die Entzündung (Kortison) und zum Schutz des Knorpels (Chondroprotectiva) eingesetzt.

    Naturheilkundlich ist “Teufelskralle” sehr hilfreich gegen die Schmerzen. Auch die Homöopathie wird immer mehr in der Therapie der Kniegelenk Arthrose eingesetzt.

    Zur Verbesserung der Synovialflüssigkeit wird Hyaluronsäure direkt in das Gelenk injiziert.

    Orthokin wird ebenfalls injiziert, um die Entzündung zu hemmen.

     

Aussichten auf Arthrose Heilung bei Kniegelenk Arthrose

    Ist der Zerstörungsprozess im Gelenk noch nicht zu weit fortgeschritten, so besteht auf jeden Fall eine teilweise Aussicht auf Arthrose Heilung. Die wichtigste Maßnahme ist Bewegung. Und zwar soll es Bewegung mit unterschiedlichen Abläufen und Belastungen sein.

    Anbieten tut sich Lauftraining für eine teilweise Arthrose Heilung. Einfaches Gehen, nicht Joggen auf unebnen oder weichen Untergrund. Sportplätze, Fußballplätze, Grasbahnen oder Waldboden. Vermieden werden sollte das Gehen auf glatten und harten Straßen wie Beton und Asphalt, weil sie das Gelenk einseitig belasten und ihm keine Möglichkeiten lassen, Gelenkschmiere an unterschiedlich Orte im Gelenk zu transportieren.

    Weitere Arthrose Seiten
     

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern