Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

 
Knie Entzündung innerhalb des Kniegelenk

    Eine Knie Entzündung wird sich zuerst durch Erwärmung bemerkbar machen. Auch kann das Knie gerötet und geschwollen sein und man bemerkt mehr oder weniger starke Kniegelenk Schmerzen.

     ,

Ursachen bei Arthritis, Gicht oder Rheuma Symptome,

  1. Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung des Kniegelenks. Sie kann in eine vereiterte Arthritis übergehen, die bei Nichtbehandlung das Gelenk zerstören kann.
  2. Entzündliches Rheuma kommt ebenfalls als Ursache für eine Knie Entzündung in Frage.
  3. Gicht ist als Stoffwechselerkrankung bekannt für Gelenkentzündungen.
  4. Bakterien können auch an der Knie Entzündung ihren Anteil haben. Hierbei handelt es sich um eine ziemlich schwerwiegende Erkrankung, die bleibende Schäden nach sich ziehen kann.

     

  • Verletzungen können ebenfalls an Entzündungen innerhalb des Knies Schuld sein.
  • Wird das Kniegelenk überlastet, so kann das zu Reizzuständen führen, die eine Knie Entzündung nach sich ziehen können. Von dieser Entzündung kann auch der Schleimbeutel vor der Kniescheibe befallen werden, wenn zum Beispiel bei Fliesenlegern ständig Druck auf ihn ausgeübt wird. Auch Sehnenentzündungen sind die Folge von Überlastung des Knies.

     ,

Therapie bei Schmerzen im Knie

    Nicht-steroidale entzündungshemmende Schmerzmittel, gebräuchlicherweise als NSAR bezeichnet, sind noch die am häufigsten verschriebenen Medikamente. Geeignet sind sie vor allem für Patienten mit orthopädischen Problemen. Dazu gehört zum Beispiel Arthritis, Bursitis oder Tendinitis. Ibuprofen ist zum Beispiel eines dieser Medikamente, die bei Knie Entzündung und Knieschmerzen im Kniegelenk eingesetzt werden.

    NSAR werden eingesetzt zur Schmerzlinderung und sie verringern die Schwellung bei einer Knie Entzündung.

Nebenwirkung der Medikamente gegen Knie Entzündung

    Die häufigste Nebenwirkung von NSAR ist die Reizung der Magenschleimhaut. Ist diese Reizung zu stark, so kann es zu einer Magenschleimhaut Entzündung oder zu einem Magengeschwür kommen.

     

    Ihr Arzt sollte von ihnen über andere Krankheiten informiert werden, damit es bei der Einnahme von Medikamenten nicht zu Komplikationen kommen kann. Er sollte auf jeden Fall über Probleme mit Asthma, Bluthochdruck, Nieren- oder Magenbeschwerden informiert werden.

 

    NSAR sollten Sie nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind, stillen oder empfindlich für Magenprobleme sind. Auch wenn sie blutverdünnende Mittel einnehmen müssen, sollten Sie kein NSAR anwenden.

    nach oben   

    Verzeichnis aller Knie Seiten


     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern