Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


    Homöopathie Erbrechen - Einzelmittel

    Ipecacuanha Homöopathie
    Erbrechen wird von starker Übelkeit begleitet. Zunge sauber. Erbrechen nach dem Essen. Anhaltende Übelkeit. Oft gleichzeitig Diarrhoe. Kinder jammern wegen ständiger Übelkeit.

    Antimonium crudum
    Erbrechen mit weißbelegter Zunge. Erbrechen sofort nach dem Essen oder Trinken. Erbrechen durch überladenen Magen, durch schwer verdauliche Speisen, nach fetten Speisen oder in der Sonne

   

    Kreosotum Homöopathie
    Erbrechen von unverdauter Nahrung, die schon sehr lange im Magen gelegen hat, oft bis zu 12 Stunden. Achtung evtl. bösartige Erkrankung des Magens oder Nierenerkrankung.

    Aethusa
    Wunderbares Mittel beim Erbrechen der Kinder, die große, grüne Quarkstücke von Milch erbrechen und anschließend sehr erschöpft sind. Das Kind ist hungrig, aber bald nach dem Essen oder dem Stillen kommt die Nahrung mit einem Mal hervor.

    Phosphorus
    Chronisches Erbrechen bei einer Dyspepsie. Starkes Verlangen nach kaltem Wasser, das erbrochen wird, sobald es im Magen warm geworden ist. Bluterbrechen bei Magengeschwüren oder Carcinomen.

 


 

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern