Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Hodenschmerz

    Der Hodenschmerz entsteht meist durch Entzündung. Es kommen aber auch noch andere Ursachen in Frage.

    • So kann die Ursache Mumps, eine seltene Infektionskrankheit sein
    • oder eine Hodentorsion mit plötzlich heftigem Schmerz.
    • ein Hodentumor
    • Hodenentzündung
    • Bruch des Hodensacks
    • Blutansammlung (Hämatom) infolge Verletzung
    • Eine Krampfader im Hodensack

   

Weitere Ursachen für Hodenschmerz

    • Ein Bandscheibenvorfall bei gleichzeitig auftretenden Rückenschmerzen
    • oder ein anderweitig eingeklemmter oder gedehnter Nerv
    • Leistenbruch
    • Hodenschmerz beim Sex durch eine Geschlechtskrankheit.
    • eine Nebenhodenentzündung bei anfangs leichtem Ausfluss aus dem Penis.

 

    Hodentorsion entsteht meist bei Jungen vor der Pubertät. Dies ist eine Verdrehung des Hoden. Fehlt das Bändchen zur Befestigung des Hoden innerhalb des Hodensackes, so kann sich der Hodensack derart verdrehen, dass die Blutzufuhr abgeschnürt wird.

    Hierbei muss sofort innerhalb von Stunden operiert werden, damit eine Schädigung des Hoden vermieden wird.

    

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern