Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 

Hämorrhoiden-Schmerzen

    Hämorrhoiden- Schmerzen treten auf, wenn diese beim Stuhlgang durch Verstopfung verletzt werden und zu bluten anfangen. Sie äußern sich in Juckreiz und Druckgefühl. Klären Sie vor einer Selbst-Behandlung durch einen Arzt ab, ob es sich bei den vermutlichen Hämorrhoiden nicht um eine Thrombose oder eine Fistel handelt. Abzugrenzen sind sie von Durchfall, Colitiden, Darmkolik, Schmerzen bei Analfissur und Prostataleiden.

    Ärztliche Behandlungs- und Operationsmethoden
    siehe bei Hämorrhoidenschmerzen

   

Hausmittel bei Hämorrhoiden-Schmerzen

  • Ein Sitzbad mit Angelika, Brennessel, Zinnkraut, Schafgarbe oder Roßkastanie.- Heilkräutern machen.

      

  • Verstopfung und harten Stuhlgang vermeiden. Leinsamenkörner mehrmals täglich in kleinen Mengen essen, auch als Brotzusatz -Leinsamenbrot ist sehr hilfreich)
  • Äußerlich eine Salbe von Paeoniatinktur (0,1 : 10). Evtl. in der Apotheke anfertigen lassen.
  • Bei Blutungen wenden Sie verdünnte Hamamelistinktur zu Auflagen. Innerlich Hamamelis homöopathisch gleichzeitig an.
  • Bei entzündeten Hömorrhoiden und Hämorrhoiden-Schmerzen Hamamelissalbe anwenden.

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern