Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Haarausfall bei Frauen

    Haarausfall bei Frauen wird hauptsächlich durch Hormonschwankungen verursacht. Das könnte in den Wechseljahren sein, während der Schwangerschaft, nach dem Absetzen der Pille oder durch Schilddrüsenerkrankungen. Auch Eisenmangel, durch Stress, Infektionen oder bei radikalen Fastenkuren kann die Ursache für Haarausfall bei Frauen sein.

    Zuerst ist es die richtige Haarpflege, auf die besonders geachtet werden soll. Haare sind bei jeder Frau unterschiedlich. Eine Frau hat robustes Haar, die andere hat feines, dünnes, empfindliches Haar. Mit einer richtigen Haarpflege können sie ihr Haar auf jeden Fall verbessern.

   

    In den letzten Jahren hat die Forschung zur Behandlung von Haarausfall bei Frauen eine Menge Methoden herausgefunden. Jede medizinische Anwendung in der Behandlung von Haarausfall braucht aber doch einige Zeit, bis eine Wirkung erkennbar ist. Dies ist deshalb der Fall, weil Haare sehr langsam wachsen und weil in die Behandlung ja nicht am ausgewachsenen Haar stattfindet, sondern hauptsächlich an den Haarwurzeln. Deshalb müssen sie schon mit einer Therapiedauer von sechs bis neun Monaten rechnen, bis sie einen Erfolg sehen können.

    In dieser Zeit während der Behandlung jedoch können sie die kahlen Stellen verdecken. Dafür gibt es kosmetische Kaschierer, die sehr gut geeignet sind, die Zwischenzeit zu überbrücken, bis die kosmetischen Medikamente anschlagen.

    

    Zuerst also sollte Sie die genaue Ursache des Haarausfalles herausfinden. Sie werden allerdings nicht darum herumkommen, mehrere Mittel auszuprobieren, denn nicht jedes Mittel schlägt bei jeder Frau gleich an.

 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern