Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Glieder Schmerzen

    Die Glieder schmerzen bei

  • Knochenschmerzen nach Unfällen, wenn die Knochenhaut verletzt wurde.
  • Bei einer Grippe sind Gliederschmerzen ganz typisch. Sie treten dann in Verbindung mit Fieber auf.
  • Die Glieder schmerzen ebenfalls bei Arthrose, Rheuma oder Gicht.
  • Bei verschleierten Knochenschmerzen, durch Entzündungen, Leukämie oder Knochenkrebs werden auch unweigerlich die Glieder schmerzen.

   

    Sollten die Glieder schmerzen beim Laufen auftreten, dann kann es sich um ein Schienbeinkanten Syndrom  handeln. Es tritt auf dem unterem Teil der inneren Hälfte des Schienbeins auf. Druckempfindliche und verhärtete Muskeln der Wade sind dabei Begleitsymptome.

Glieder schmerzen bei Sportlern, wenn

    ein Ermüdungsbruch oder eine Stressfraktur entsteht. Diese Fraktur ist schwer erkennbar, weil es mikroskopisch feine Risse im Bereich des Mittelfuß sind. Aber diese feinen Risse verursachen Schmerzen im Bein, verbunden mit Schwellungen.

    Wird diese Fraktur frühzeitig erkannt, so kann sie allein durch Ruhigstellung des Fußes in kurzer Zeit wieder ausheilen. Bei weiterer Belastung des Fußes können sich jedoch die anfänglichen Risse zu einem richtigen Bruch herausbilden.

      

Hausmittel

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern