Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Gesichtsschmerzen

Gesichtsschmerzen treten auf bei

     Trigeminus-neuralgie, MS (multipler Sklerose), Guertelrose (Herpes Zoster) oder als atypische Gesichts-schmerzen auf. Als atypische Geschichts-schmerzen sind sie schwer zu diagnostizieren, denn sie können durch Zahnextraktionen, entzündlichen Zahnherde oder schwer zu erkennende Ursachen ausgelöst werden.

    Diagnostisch ist die Trigeminusneuralgie leicht zu erkennen daran, dass die Schmerzen plötzlich einschießend, stechend sind und nach einiger Zeit wieder wieder abklingen. Bei atypischen Gesichtsschmerzen treten als Folge auch Depressionen auf.

   

Therapieren kann man Gesichtsschmerzen

    mit herkömmlichen Schmerzmitteln kaum, daher setzt man häufig Antiepileptika, Antidepressiva oder Neuroleptika ein.

      

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern