Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Fuß-Schweiß

    Infolge falschen Schuhwerks, falschen Strümpfen können Schweißfüße oder Fuß-Schweiß entstehen, er kann aber auch bei Nierenerkrankung auftreten.

    Fuß-Schweiß ist nicht gewöhnliches Schwitzen, sondern eine Entgiftung des Körpers. Die Ursachen können Übersäuerung oder Stoffwechselschlacken des Körpers sein. Schon am Geruch können sie den Unterschied erkennen. Fußschweiß hat auch nichts mit Fuß-Schmerzen zu tun.

   

    Was Sie bei Fuß-Schweiß tun können

  • Sie können Ihre Ernährung umstellen. Es gibt bestimmte Diäten dafür.
  • Pflanzentherapien mit Salbei oder Birke machen.
  • Machen Sie mehrmals wöchentlich ein Fußbad mit 3 Liter sehr warmen Wasser, worin Sie 2 Esslöffel Natron auflösen. Machen sie das Bad für mehr als eine Stunde. Geben Sie etwas heißes Wasser dazu, wenn es Ihnen zu kalt wird.

 

weitere Hausmittel siehe bei Fussschweiss

 


 

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern