Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Frauen Haarausfall

    Mögliche Ursachen sind extreme Hungerkuren, Hormonstörungen nach Absetzung der Antibabypille, Probleme mit Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse, nach der Geburt oder in den Wechseljahren oder durch seelische Ursachen.

    Sie können es ja auch einmal mit Homöopathie versuchen. Dabei kommt es aber darauf an, welche weiteren Symptome mit dem Haarausfall in Verbindung stehen. Denken Sie auch daran, dass Homöopathie nicht als alleinige Therapie bei Haarausfall ausreicht. Sie sollten schon eine zusätzliche Behandlungen durchführen.

   

    Homöopathische Empfehlungen

    Bei trockenem oder nässendem, chronischen Ekzem gibt man Graphites.

    Silicea brauchen junge Menschen nach Erschöpfung und wenn der Haarausfall mit Jucken im Zusammenhang steht.

    Sepia ist ein typisches Frauenmittel. Sie können es anwenden, wenn Arzneimittelschäden oder Nebenwirkungen von Medikamenten bestehen, bei Allergien oder wenn ein Hormonungleichgewicht durch Schwangerschaft oder Menopause besteht.

     

     

    Schwangerschaft, Haarausfall in der Stillzeit und während der Wechseljahre verursachen vielen Frauen Probleme. Lesen Sie bei Haarausfall weibliche Hormone und bei weitere Hilfe Haarausfall nach.

    Finden Sie bei uns nicht das, wonach Sie suchen, so finden Sie einige Links zu Foren auf der Seite Haarausfall Forum.

     

    In der Apotheke gibt es medizinische Haarwasser,

    welche das Haarwachstum wieder anregen können. Eisenmangel ist eine häufige Ursache bei Frauen Haarausfall. Sie können dies durch eine ausgewogene Ernährung und zusätzlichen Eisenpräparaten beheben.

    Haben Frauen Haarausfall infolge eines Mangels an Vitaminen oder Spurenelementen, dann können Gaben von Biotin (Vitamin H), Thiamin, (Vitamin B 1) und Vitamin B 5, (Pantothensäure) ergänzend helfen. Auch die Spurenelemente Zink und Eisen können hilfreich sein.

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern