Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Fibromyalgie FMS

    Die Fibromyalgie (FMS) ist eine chronische Schmerzerkrankung. Sie verursacht Schmerzen in der Muskulatur, speziell an den Sehnenansätzen in Gelenknähe.

    Beschrieben wurden Fibromyalie Symptome erstmalig schon 1816, als man einen Entzündungsprozess vermutete. 1904 wurde von Gowers der Begriff “Fibrositis” geprägt. 1974 sprach man noch von Weichteilrheumatismus und erst 1976 wurde von Hench der Begriff Fibromyalgie gebraucht.

   

    Die Kriterien zur Fibromyalgie Diagnose, die 1990 vom American College of Rheumatology aufgestellt wurden finden heute immer mehr Anwendung. Für die Fibromyalgie Diagnose werden die 18 Tender Points getestet. Diese Punkte auf der Muskulatur sind beim am Fibromyalgie Syndrom Erkrankten druckempfindlicher als die übrigen Körperbereiche.

 

Die Fibromyalgie Symptome

    Die Schmerzen können in diesem komplexen Schmerzsyndrom im gesamten Körper auftreten. Sie werden als wechselhaft rheumatisch beschrieben. Anfangs sind sie hauptsächlich großflächig im Bereich der Wirbelsäule manifestiert, später dann in den Extremitäten.

    Wahrgenommen werden die Schmerzen als in den Muskeln und den Sehnenansätzen. Deshalb treten sie auch in den gelenknahen Bereichen der Hände, Ellbogen und Schultern auf. Auch die Fußgelenke können betroffen sein.

    Andauernde Müdigkeit, Schlafstörungen und allgemeine Schwäche sind weitere Hauptsymptome der Fibromyalgie (FMS).

    Die Fibromyalgie Schmerzen werden verstärkt durch Ruhe bei längerem untätigen Sitzen oder Liegen. Auch wird öfters eine Verschlechterung durch Massage genannt.

      

Nebensymptome beim Fibromyalgiesyndrom

    Als Begleitsymptome treten Schwellungsgefühle in den Händen, Füßen oder im Gesicht auf. Kopfschmerzen, Trockenheit oder eine Überempfindlichkeit der Schleimhäute, Reizmagen oder Reizdarm können ebenfalls auftreten.

     

Geistig seelische Fibromyalgie Symptome

    Es können Ängstlichkeit und Depressionen auftreten. Konzentrationsstörungen, Müdigkeit und unnatürlich lange Erholungsphasen nach geistigen oder emotionalen Belastungen.

    Die Symptome sind natürlich in ihrer Wertigkeit bei jedem Patienten anders. Während für manchen Erkrankten die Schmerzen im Vordergrund stehen, so leiden andere Patienten vielmehr unter den Begleitsymptomen. So können sie unter erhöhten Licht- oder Geräuschempfindlichkeiten sehr stark leiden oder besonders geräuschempfindlich geworden sein. Ebenso können vegetative Beschwerden auftreten, die sich in Herzrythmusstörungen, Schwindelanfälle oder als verstärkte Empfindlichkeit der Haut auswirken können.

    Weitere Informationen über Fibromyalgie auf folgenden Seiten
    fibromyalgie symptome    fibromyalgie diagnose   fibromyalgie therapie   fibromyalgie behandlung  fibromyalgie selbsthilfegruppe
     

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern