Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Dünnes Haar Haarausfall

    Wir sollten unterscheiden zwischen feinem Haar und dünnem Haar. Sind die Haare ausgedünnt während einer langen Zeit des Haarausfalls, dann kann das Gefühl entstehen dass sie dünnes Haar haben. Bei feinem Haar können sie trotzdem einen vollen Haarwuchs haben, es hat keinen Einfluss auf die Fülle Ihrer Haare.

    Haben Sie starkes Haar oder dünnes Haar und Haarausfall, dann kann dass sehr verschiedene Ursachen haben. Bei der Frau ist der Haarausfall meist hormonell bedingt. Beim Mann oft erblich bedingt oder im Alter ebenfalls hormonell bedingt.

   

    Bei der Frau ist die Ursache für Haarausfall oftmals ein Hormonungleichgewicht. Dieses kann entstehen durch die Einnahme der Pille, nach der Schwangerschaft, in der Stillzeit oder in den Wechseljahren. Jedes Mal ist dabei ein Hormonungleichgewicht die Ursache.

    Ist Stress die Ursache für den Haarausfall, dann sind es mehr psychische Faktoren, die abgeklärt gehören.

    Dass dünnes Haar Haarausfall verursacht, ist nicht möglich. Aber der Haarausfall kann zu ausgedünntem Haar geführt haben.

    Zum Thema Haarausfall weitere Informationen

 

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern