Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Der zweite Tibeter

    Auf dieser Seite finden Sie alles über “Der zweite Tibeter”, Übungsanweisung, Tipps, neue Erkenntnisse.

    ,

    Der zweite Tibeter - auf dem Rücken liegend

  • Legen Sie sich flach auf den Rücken und entspannen Sie sich kurz. Die aus-gestreckten Arme legen Sie mit den Handflächen nach unten neben den Körper.
  • Der zweite Tibeter beginnt damit, dass Sie ausatmen. Dann wieder einatmen und dabei Ihren Kopf und Ihre ausgestreckten Beine mit durchgedrückten Knien langsam anheben, bis Ihre Beine senkrecht nach oben zeigen.
  • Ihren Rücken von Gesäß bis Schulter lassen Sie dabei vollständig auf dem Boden.
  • Nun senken Sie Kopf und Beine wieder langsam zum Boden und atmen dabei wieder aus. Entspannen Sie sich dann jedes Mal nachdem Sie die Beine gesenkt haben. Während dieser Entspannung ist es wichtig, dass Sie spüren, wie Ihr ganzer Körper mit Energie gefüllt, ja förmlich übergossen wird. Nach Beenden des zweiten Tibeters stehen sie energiegeladen auf und werfen Ihre Arme in die Luft. Achten Sie dabei auf die Bewegung der Energie in Ihrem Innern.
    Nun sollten Sie Ihr Denken auf die folgende Affirmation ausrichten: “Ich bin energetisch aufgeladen” Nehmen Sie dabei wahr, wie Sie von Energie überschüttet werden. Der zweite Tibeter ist damit beendet.

    Der zweite Tibeter wird in seiner Wirkung oft mit einer Stimulation der Chakras (Energiezentren) und der Steigerung der Abwehrkräfte in Verbindung gebracht. Außerdem dient er der Stärkung der Bauchmuskulatur.

          -

    Rückenschmerzen ade, denn der zweite Tibeter machts möglich. Er fördert auch die Gehirndurchblutung und steigert die Abwehrkräfte.

     

    Weiterführende Themen zu der zweite Tibeter:  Jungbrunnen, Alterung, Hormone, Hormontherapie, gute  Sehkraft, Sport zur Verjuengung Eiweiss im Alter 120 Jahre leben Verjuengung   Ernaehrung  Umwelt  Schlaf
     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern