Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


 Bronchitis ansteckend

    Wie oft mögen sich Eltern das schon gefragt haben. Aber wir können Ihnen hier keine Hoffnung machen. Wenn Sie Ihre Kinder in den Kindergarten oder die Schule geben, dann können Sie nicht verhindern, dass sie durch Viren oder Bakterien mit einer Bronchitis (ansteckend oder nicht) in Verbindung kommen.

 Was tun gegen die Bronchitis Ansteckung

    Weil die Bronchitis ansteckend ist, heißt das noch lange nicht, dass Sie ihr schutzlos ausgeliefert sind. Ein starkes Immunsystem verhindert fast alle Krankheiten, Wie oft beobachten Sie, dass es Kinder gibt, die fast nie krank werden und wenn doch, dann stecken sie das mühelos weg. Und dann gibt es andere Kinder, die kränkeln dauernd und sind bei jeder Krankheitswelle mit dabei.

   

    Ernähren Sie Ihr Kind gesund mit Vollwertkost, geben Sie ihm viel reifes Obst zu essen, vermeiden Sie Zigarrettenrauch in seiner Gegenwart, sorgen Sie für ausreichend Schlaf und lassen Sie Ihr Kind nicht gleich bei jedem Huster mit Antibiotika vollstopfen, sondern sorgen Sie dafür, dass Krankheiten ausgeheilt werden mit Homöopathie oder Naturheilmitteln.

 

 Wie gefährlich ist eine Bronchitis Ansteckung

    Wir wissen, dass die Bronchitis ansteckend ist - aber ist das wirklich so gefährlich? Gefährdet ist ein Mensch nur dann, wenn die Verschleimung der Bronchien die Atmung so stark behindert, dass Atemnot entstehen kann. Besonders gefährdet sind kleine Kinder und alte Leute. Besonders bei der obstruktiven Bronchitis kann es zu einer zusätzliches Schwellung der Schleimhäute innerhalb der Bronchien kommen, was die Atemwege noch mehr einengt.

      

Wie kann man die Brochitis behandeln

    Sorgen Sie dafür, dass der Schleim in den Bronchien gelöst wird. Dafür stehen Ihnen mehrere Methoden zur Verfügung:

  1. Viel trinken macht den Schleim dünnflüssiger und er kann leichter abgehustet werden.
  2. Sorgen Sie für feuchte Luft im Zimmer. Hängen Sie feuchte Handtücher auf. Das erleichtert die Atmung.
  3. Lassen Sie das Kind inhalieren mit Kamillendämpfen oder Dämpfen von ätherischen Ölen. Eukalyptus ist nicht so gut für sehr kleine Kinder.
  4. Reiben Sie den Brustkorb mit ätherischen Ölen ein oder
  5. machen Sie eine Abwaschung mit Essigwasser und dann ohne Abtrocknen gleich wieder unter die warme Bettdecke.
  6. Viel Wärme hilft der Heilung. Rotlichtlampe,
  7. heiße Kartoffelauflage,
  8. Zwiebeltherapie.

 

 Welche Medikamente bei Bronchitis

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern